Neukölln im Netz
Britzer Mühle

ergo sum - also bin ich! EMEL GERIS

Zurück

17. Januar bis 8. März 2015

Der Ausstellungstitel „ergo sum – also bin ich!” nimmt Bezug auf die berühmte Aussage „cogito ergo sum” (ich denke, also bin ich) von René Descartes, der das subjektive Erkennen als Beweis der menschlichen Existenz betrachtet. Emel Geris malt surreale Gedankencollagen, die ihre persönliche Sicht auf das menschliche Dasein wiedergeben. Dafür benutzt sie Motive aus der europäischen sowie der orientalischen Kunstgeschichte und kombiniert diese mit zeitgenössischen Elementen wie einem Punk-Schuh oder Memozettelchen. Viele Bilder sind wie Bühnen aufgebaut, bei denen der Blick von innen nach außen in eine andere, imaginäre Welt wandert. Die Themen kreisen um die Gegensätze von Wahrheit und Lüge, Leben und Tod, Heimat und Exil, Angst und Hoffnung.

Emel Geris, geb. 1980 in Kayseri/Türkei, lebt und arbeitet in Berlin. 1999-2002 Studium der Malerei an der Universität der Künste Izmir, 2002-2004 Studium der Freien Malerei an der Kunstakademie Stuttgart bei Cordula Güdemann, 2005-2008 Gaststudium an der UdK Berlin bei Daniel Richter. Ausstellungen u.a. in der Galerie Michaela Helfrich, Berlin und in der Galerie Rainer Wehr, Stuttgart.

GALERIE IM SAALBAU
Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin
U7 Karl-Marx-Straße, Öffnungszeiten: Di-So 10-20 Uhr