Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Bekanntgabe der Juryentscheidungen in der Kulturellen Bildung Neuköllns

Zurück

Neuköllns Kultur- und Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer gibt die Ergebnisse der ersten Juryentscheidungen zur Förderung von Projekten der Kulturellen Bildung bekannt: „Angelehnt an den Schulalltag vergibt der Fachbereich Kultur des Bezirksamtes Neukölln zweimal jährlich Projektförderungen für Tandemprojekte zwischen Kulturschaffenden und Bildungseinrichtungen. Die Projekte sollen die Kreativität der Kinder und Jugendlichen fördern und ihnen helfen, ihre eigenen künstlerischen Talente zu entfalten.“

Die Jury 2017 hat folgende Projekte für eine Förderung im Jahr 2017 ausgewählt:

Der Kopf in den Wolken
Junge Geflüchtete werden im Kulturzentrum Grenzallee einen 3-wöchigen Theaterworkshop besuchen in dem sie durch Improvisationstheater und Assoziationen mit der deutschen Sprache umzugehen erlernen. (Jugend-,Kultur und Werkzentrum Grenzallee)

Ich sehe was, was du nicht siehst
Als kleine Reporter*innen setzen sich die Kinder mit dem Medium Film auseinander. Sie werden einen eigenen Film produzieren, der Film handelt von ihrem persönlichen Umfeld und Angelegenheiten die ihnen am Herzen liegen. (Richard-Grundschule)

Das versteckte Schultier: Bau Großpuppe für Straßentheater
Die Kinder werden sich eigene Großpuppen ausdenken und basteln. Diese Großpuppen werden bei öffentlichen Veranstaltungen in der Schule und im Kiez vorgeführt. (Herrmann-Boddin-Schule)

2 in 1: Kleiderschrankgeflüster
Schüler*innen der Grundschule und des Leistungskurses Kunst des 12. Jahrganges werden sich gemeinsam mit dem Neuköllner Dresscode auseinandersetzen und eigene fantastische Kostümskulpturen herstellen. (Fritz-Karsen-Schule)

cultural Fiction
Die Jugendlichen setzen sich mit dem Begriff „Kultur“ auseinander. „Was ist ihre Kultur? Wo wird ihre Kultur sichtbar? Welche Rituale gibt es?“ Hieraus entsteht ein performativer und filmischer Event. (Alfred-Nobel-Schule)

Reise in die Zukunft – Filmprojekt mit Kindern
Geflüchtete Jugendliche unternehmen eine Reise in die Zukunft. Gemeinsam erlernen sie die Trickfilmtechnik und erstellen einen Film, der bei der Abschlusspräsentation gezeigt wird. (Malteser Notunterkunft)

Meine Stadt hier meine Stadt dort
Sieben Geflüchtete und sieben Regelschüler*innen zwischen 12 und 17 Jahren werden ein Musikvideo gemeinsam erstellen. Die Strophen werden in ihrer Muttersprache geschrieben, die Refrains auf Deutsch. (Heinrich-Mann-Schule)

Gullivers Reisen in die nano-gigantische, fliegende, wiehernde Wort-Werkstatt
Leseanfänger der Sonnengrundschule werden mit dem Roman „Gullivers Reisen“ ihren Spaß am Lesen entdecken und dieses mit verschiedenen, visuellen Möglichkeiten für ihre Mitschüler darstellen. (Sonnen-Grundschule)

LIGHTHOUSE GAME (AT)
Einige Jugendzentren und das „Young Arts“ entwickeln gemeinsam eine Schnitzeljagd die sie zu den unterschiedlichen Häusern bringen. (Young Arts Neukölln)

paroli – Mehrsprachiges Kulturmagazin für junge Menschen
Die Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen stellen ein Print- und Onlinemagazin her. Dieses Magazin wird mehrsprachig sein. Die Printausgabe erscheint in verschiedenen Sprachen. (Hans-Fallada-Schule)

Kinder von dem Kiez, Lieder aus der Welt: Ein Interkulturelles – künstlerisches Projekt
Die Kinder der „Stadtvilla Global“ werden Lieder erlernen diese durch kleine Improvisationseinheiten ergänzen. Das Endprodukt ist eine CD mit 3 musikalischen Liedergeschichten. (Stadtvilla Global)

Marks Workshop
Jugendliche des Refugio der Berliner Stadtmission werden gemeinsam Gipsmasken ihrer Gesichter erstellen und daraus ein Kunstwerk kreieren. (Refugio der Stadtmission)

Dein Song – generations- und kulturübergreifendes Kompositionsprojekt
In den Räumen der Helene-Nathan-Bibliothek werden Kinder der Rixdorfer Grundschule und Senioren einer Senioreneinrichtung gemeinsam Songs komponieren. (Helene-Nathan-Bibliothek)

Lichtskulptur
Es wird eine Skulptur zum Thema Licht gebaut. Die Skulptur soll im Gartenbereich der „Wilden Rübe“ entstehen und bei „48 Stunden Neukölln“ gezeigt werden. (Wilde Rübe)

Pflanzen im Kopf!
Jugendliche aus dem Jugendclub Ufo werden Skulpturen mit dem Thema Kopf und Portrait aus Wachs und Ton erstellen. Diese Terrakottaköpfe werden als Kräuterbeet im Jugendclub stehen. (Jugend und Kinderklub Ufo)