Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Erster Bouldergarten in Neukölln wird eröffnet

Zurück

21. Januar 2017 – 16:30 Uhr, Bouldergarten KletterKulturBerlin, Thiemannstraße 1, 12059 Berlin

In der Neuköllner Thiemannstraße 1 eröffnet in der ehemaligen Kletterhalle T-Hall jetzt der Bouldergarten. Bouldern (engl. boulder „Felsblock“) ist eine moderne, urbane Trendsportart und bezeichnet das Klettern ohne Seil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder eben an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe, d. h. bis zu einer Höhe, aus der ohne Verletzungsgefahr von der Wand abgesprungen werden kann. Lange haben die Gründer des Bouldergartens, Leonardo Méndez Lenk und Norbert Ebel, in Neukölln nach einer passenden Location zur Verwirklichung ihres Traums gesucht und wurden von der Wirtschaftsförderung Neukölln hierbei unterstützt und beraten.

Jetzt ist es soweit! Zunächst werden auf drei Ebenen eine Vorstiegswand, ein extra Kursbereich, ein 120m² Kinderbereich und ein Bistro ihrer Bestimmung übergeben. In einer späteren Bauphase folgen dann noch der Trainingsbereich, eine Sauna und im Frühjahr der Außenbereich, der dem Bouldergarten erst seinen Garten mitten in Berlin beschert. Am gesamten Eröffnungswochenende, 21./22. Januar 2017, ist der Eintritt frei! Am Samstag und Sonntag kann man jeweils von 12 bis 22 Uhr Bouldern, Klettern, Rutschen, Kickern und natürlich Kaffee trinken!

Leonardo Méndez Lenk, Geschäftsführer des Bouldergartens: „Wir freuen uns riesig endlich unser Traumprojekt mit Euch zu teilen! Ab Samstag gibt es noch ein großes Gewinnspiel und eine fette Party.“

Ab Montag, den 23. Januar 2017, ist der Bouldergarten dann Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 23 Uhr und am Wochenende von 10 bis 22 Uhr geöffnet.