Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Mitbestimmen beim Bürgerhaushalt: Wie kann Neukölln für Sie noch lebenswerter werden?

Zurück

Geld löst nicht alle Probleme, aber manche. Deshalb fragt das Bezirksamt die Neuköllnerinnen und Neuköllner: Wie kann das Leben in Neukölln und seinen Ortsteilen noch lebenswerter werden? Gesucht werden praktische Ideen, die mit Mitteln aus dem nächsten Bezirkshaushalt 2018/2019 umgesetzt werden können.

Der Haushaltsplan des Bezirks legt für die kommenden zwei Jahre die Ausgaben aus der Bezirkskasse fest. Einzige Voraussetzung zum Mitbestimmen: ein guter Vorschlag. Alter, Nationalität oder Wohnort der Ideengeber spielen keine Rolle.

Durch die Bürgerbeteiligung soll eine möglichst bedarfsgerechte Ressourcensteuerung erreicht werden, erklärt Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey. „Wir wollen die Lebensqualität von möglichst vielen Neuköllnerinnen und Neuköllnern verbessern. Das funktioniert besser, wenn sie sich einbringen.“ Der Bezirk macht bereits seit fast zehn Jahren gute Erfahrungen in Sachen Beteiligung, wünscht sich aber noch mehr Vorschläge.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung werden der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) übergeben, damit sie in die dortigen Beratungen und letztlich in die für September 2017 vorgesehene Beschlussfassung einfließen können.

Vorschläge können per Mail an , im Online-Formular unter http://bit.ly/2mzW1uL oder per Post mit dem Stichwort „Bürgerhaushalt“ an das Bezirksamt Neukölln von Berlin, Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin eingereicht werden.