Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz

Personelle Veränderung im Bezirksamt Neukölln

Zurück

Ausscheiden von Bezirksstadtrat Jan-Christopher Rämer

Der Neuköllner Bezirksstadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport Jan-Christopher Rämer hat heute um seine Entlassung aus dem Beamtenverhältnis gebeten. Seine Amtsgeschäfte übernehmen stellvertretend Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste Jochen Biedermann.

Für eine/n neue/n Kandidat/in für das Amt des Bezirksstadtrats hat die SPD-Fraktion Neukölln das Vorschlagsrecht. Die vorgeschlagene Person muss von der Bezirksverordnetenversammlung gewählt werden.

Dazu Jan-Christopher Rämer: „Ich habe heute Bezirksbürgermeisterin Dr. Giffey gebeten, mich aus meinem Beamtenverhältnis als Bezirksstadtrat zu entlassen. Damit ziehe ich die Konsequenz aus meinem Verhalten, das eine weitere Ausübung meines Amtes in bisheriger Stärke nicht möglich macht.

Meiner Heimat, dem Bezirk Neukölln, bin ich dankbar für die letzten Jahre, in denen ich den Neuköllnerinnen und Neuköllnern in dieser herausgehobenen Funktion als Bezirksstadtrat dienen durfte. Ich werde weiter ein politischer Mensch bleiben und mich in meiner politischen Heimat interessiert einbringen. Darüber hinaus habe ich heute den Rücktritt von sämtlichen Ämtern und Funktionen innerhalb der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) erklärt.“

Dazu Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey: „Das Geschehene macht mich sehr betroffen. Jan-Christopher Rämer übernimmt mit seiner Entscheidung die volle Verantwortung für sein Handeln. Jan-Christopher Rämer hat seit 2015 sein Ressort mit großem Engagement und Begeisterung geführt. Für seinen Einsatz für Neukölln spreche ich ihm meinen aufrichtigen Dank aus – stellvertretend für das gesamte Bezirksamtskollegium. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Deshalb wünsche ich Jan-Christopher Rämer alles erdenklich Gute für seine Genesung.“

BA Neukölln, 24.11.2017


Bildungsstadtrat Rämer tritt nach Trunkenheit am Steuer zurück. Am vergangenen Dienstag wurde der Bildungsstadtrat von Berlin-Neukölln mit 1,44 Promille schlafend in seinem Auto vorgefunden. Nun zieht Jan-Christopher Rämer die Konsequenz. Der Tagesspiegel, 24..11.2017

SPD-Stadtrat tritt nach nächtlicher Autofahrt zurück. Jan-Christopher Rämer, SPD-Stadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport, ist von allen seinen Ämtern zurückgetreten. Er war am Dienstag, 21. November, alkoholisiert am Steuer seines Autos erwischt worden. Berliner Woche, 24.11.2017

Christopher Rämer: Neuköllner Schulstadtrat mit 1,44 Promille aus dem Verkehr gezogen. Wer schläft, sündigt nicht, sagt ein Sprichwort. Doch wer betrunken in seinem Auto mit laufendem Motor schläft, der muss mit einer Strafanzeige rechnen. B.Z., 23.11.2017

1,4 Promille am Steuer: Schul-Stadtrat Jan-Christopher Rämer macht blau. Jan-Christopher Rämer (SPD) hatte deutlich zu viel getankt. Berliner Kurier, 23.11.2017