Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen

Berlin – Facetten einer Stadt - Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek Neukölln

Zurück

Das Nahe ist so fern! Man muss schon einige Mühe aufwenden, um das so scheinbar Vertraute wirklich wahrzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler der Katholischen Schule Sankt Marien haben diese Mühe auf sich genommen. Ihre Fotografien und Gemälde sind vom 1. Oktober bis zum 10. November in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden zu sehen.

Die jungen Künstlerinnen und Künstler suchten mit der Kamera ein halbes Jahr lang Motive in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, der Stadt Berlin. Der in Fotosequenzen festgehaltene Blick auf die vielfältigen Facetten Berlins, z.B. das Spreeufer, Bahnhöfe, Türme, nächtliche Wüsten, Wartende, Träumende, Freunde, das eigene Zimmer – alles drückt etwas ganz Persönliches aus. Auch die im Schülerteam fotorealistisch gemalten Bilder greifen die großstädtische Architektur auf und bestechen durch das malerische Können und die Präzision. Photographien wie gemalte Bilder geben so einen unverstellten Blick auf die Lebenswelt einer Großstadt im Wandel wieder.

Freitag, den 5. Oktober 2007 um 18 Uhr findet eine Vernissage statt. Der Eintritt ist frei. Ort: Helene-Nathan-Bibliothek, Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66, Eingang Karl-Marx-Str. (Post), Fahrstuhl bis Parkdeck 4 U-Bahnhof Rathaus Neukölln

Zeit: 01.10. – 10.11.2007 Mo – Fr 12 – 20 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr