Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln

Tag des Liedes im Britzer Garten mit dem Chorverband Berlin, 16.9.2007

Zurück

Sonntag, 16. September 2007 von 15.00 bis 17.00 Uhr, Festplatz am See

Der Chorverband Berlin (ehemals Berliner Sängerbund) gestaltet den „Tag des Liedes“ zusammen mit Chören aus dem Berliner Süden. Zwei Chöre garantieren ein abwechslungsreiches musikalisches Programm: der „Lichtenrader Männerchor 1911 e.V.“ singt beispielsweise Lieder aus den 20er Jahren. Der „Erkscher Gemischter Chor Berlin 1852 e.V.“ bietet unterhaltsame Herbstlieder mit leichter Muse. Die traditionelle Veranstaltung findet bereits seit vielen Jahren statt und findet stets Begeisterung bei den Besuchern des Britzer Gartens.

Allgemeine Information: Der “Tag des Liedes” wurde im Jahre 1930 von dem damaligen Domorganisten in Hildesheim, Theodor Gronen, angeregt und vom Deutschen Sängerbund durchgeführt. Die Chöre wollen damit Ihren Beitrag leisten zur Erhaltung des heute sehr gefährdeten Volksliedes, dessen Pflege stets eine besondere Aufgabe der Laienchöre gewesen ist.

Um dem “Tag des Liedes” eine breitere Grundlage zu geben, hat im Jahre 1961 die “Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände” den “Tag des Liedes” zu ihrer eigenen Einrichtung gemacht und die ihr angeschlossenen Verbände aufgefordert, den “Tag des Liedes” gemeinsam in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Chören zu gestalten.