Neukölln im Netz
Neukölln im Internet

Ausstellung der Entwürfe für den Kulturstandort Passage in der Karl-Marx-Straße

Zurück

Das Bezirksamt Neukölln, Amt für Planen, Bauordnung und Vermessung, Fachbereich Stadtplanung, führt ein Gutachterverfahren zur Umgestaltung der Passage in der Karl-Marx-Straße durch.

Am Montag, den 30.06. und am Dienstag, dem 01.07.2008 können die Entwürfe im Foyer des Passage Kinos, Karl-Marx-Straße 131 (Verkehrsverbindung: U-Bahnhof Karl-Marx-Straße), jeweils von 14 bis 19.00 Uhr eingesehen werden. Ihre Meinung ist gefragt! Zur Beurteilung der Entwürfe liegen Fragebögen aus. Die Anregungen und Hinweise finden bei der Entscheidung der Jury am 02.07.2008 Berücksichtigung.

Die Passage bildet mit Einrichtungen wie der Neuköllner Oper und dem Kino Passage eines der kulturellen Zentren Neuköllns. Um ihrer Bedeutung als kulturellem „Leuchtturm“ der Karl-Marx-Straße mit großer ortsgeschichtlicher Bedeutung gerecht zu werden, soll sie umgestaltet werden.

Ziel ist es, die Wahrnehmung der Passage von der Karl-Marx-Straße aus zu verbessern, die Wegebeziehung zwischen der Karl-Marx-Straße und der Richardstraße heller und freundlicher zu gestalten sowie die Aufenthaltsqualität durch Weiterentwicklung zu einem Kulturfoyer zu verbessern.

Die Umgestaltung der Passage stellt im Rahmen des vielfältigen Erneuerungsprozesses der [Aktion! Karl-Marx-Straße] ein wichtiges Pilotprojekt dar, das maßgeblich die weitere Entwicklung in der Karl-Marx-Straße beeinflussen wird.

Für Rückfragen und weitere Informationen: BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Herr Evertz, Tel. 030-68598771/-2