Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz

Das 13. Neuköllner Theatertreffen der Grundschulen 2008

Zurück

Diese Dreizehn ist gewiss keine Pechzahl! Was als kleines Neuköllner Treffen mit fünf Projekten begann, hat sich mittlerweile zu einer berlinweiten Veranstaltung entwickelt, die in Neukölln eine Heimat gefunden hat.

In diesem Jahr findet das Theatertreffen vom 5. Juni bis zum 20. Juni 2008 statt. Hierbei nehmen 51 Projekte aus 40 Schulen teil, davon allein 19 aus Neukölln, was erkennen lässt, wie weit das Theaterspiel in den Neuköllner Grundschulen verbreitet ist. Über 1 000 kleine und große Schauspielerinnen und Schauspieler werden zwei Wochen lang auf verschiedenen Neuköllner Bühnen das Publikum begeistern.

Von den vielen Veranstaltungen können nur einige herausgehoben werden, die in besonderer Weise die vielschichtigen Intentionen und Schwerpunkte des Theatertreffens verdeutlichen. Eröffnet wird das NTT am 5. Juni 2008 um 18.00 Uhr im Saalbau Neukölln. Auch die Bezirksstadträtin für Jugend des Bezirksamts Neukölln wird anwesend sein. Nachdem die Rhythmus-Gruppe der Konrad-Ahgad-Schule tüchtig eingeheizt hat, geht es gleich zweimal in ein Ferienlager. In der Produktion der Privaten Kantschule geht es in dem Stück „ Und plötzlich war alles anders“ um zwei Cliquen, die unversöhnlich aufeinander treffen.
Die Lisa-Tetzner-Schule zeigt die Produktion „Das Camp“. Hier trifft eine Gruppe von vier Kindern auf einen autoritären Lagerleiter, der besonders auf sie ein gestrenges Auge wirft und ihnen das Leben schwer macht. Mit diesem Stück konnte die Gruppe den Kinder-Musiktheaterwettbewerb 2007 der Firma Edeka gewinnen.
Am Dienstag, dem 10. Juni 2008, gibt es in der Lisa-Tetzner-Schule ein Erich Kästner-Programm. Hierbei zeigt zunächst die Clemens-Brentano-Schule die Revue „ Als ich ein kleiner Junge war“. Diese Revue wurde unter anderem auch schon in der Charité aufgeführt. Anschließend entführt die Internationale Schule Berlin die Zuschauer auf die Straßen Berlins mit ihrem Stück „ Emmi und die Detektive“. Ebenfalls am Dienstag werden in der Werkstatt der Kulturen zwei Stücke in englischer Sprache gezeigt.

Immer häufiger trauen sich Kindergruppen an Stücke großer Autoren. So zeigt die Peter-Petersen-Schule am 13. Juni 2008 im Saalbau das Stück „ Wenn du arm bist, wirst du König“ von Dario Fo und am selben Tag wagt sich die Lisa-Tetzner-Schule an eine der bekanntesten Komödien der Theaterliteratur, an den „ Sommernachtstraum“ von William Shakespeare.

Mit seinen 51 Projekten ist die Veranstaltungsreihe das größte Theatertreffen von Grundschulen in Deutschland. Zahlreiche Anmeldungen konnten wegen erschöpfter Kapazitäten trotzdem nicht berücksichtigt werden konnten.

Das NTT dient neben der Präsentation von Stücken verstärkt auch der Begegnung und Kommunikation der teilnehmenden Gruppen. Dabei ist es grundsätzlich offen: jede interessierte Gruppe kann teilnehmen, ohne dass ein qualifiziertes Auswahlverfahren stattgefunden hat. Auch Neulinge sollen so die Gelegenheit erhalten, Erfahrungen außerhalb der eigenen Schulöffentlichkeit zu machen.

Weitere Informationen über das Programm erhalten Sie unter www.Neukoellner-Theatertreffen-Grundschule.de