Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Einladung zur Pressekonferenz: Heimathafen Neukölln im Saalbau

Zurück

Pressekonferenz am Dienstag, den 31. März 2009, 11.00 Uhr im Saalbau Neukölln Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

Teilnehmer sind: Neuköllner Bezirksstadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport, Leiterin des Kulturamtes Neukölln und Vertreter/innen Heimathafen Neukölln im Saalbau.

Die Pressekonferenz markiert die Übergabe (Verpachtung) des Saalbau Neukölln aus der Hand des Bezirksamtes in das private Engagement des Heimathafen Neukölln, der zum 1. April 2009 die Leitung im Haus übernimmt und es zum 18. April 2009 als Heimathafen Neukölln im Saalbau wiedereröffnet. Gemeinsam mit der Leiterin des Kulturamtes und dem Neuköllner Bezirksstadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport, stellen die Macherinnen des Heimathafen Neukölln ihr Volkstheater-Konzept für den traditionsreichen Kulturstandort vor.

Das Bezirksamt Neukölln, das 1990 den traditionsreichen Saalbau Neukölln nach langer Schließung und umfangreicher Sanierung zum lebendigen Kulturzentrum wieder eröffnete, muss aufgrund finanzieller Probleme die Trägerschaft aufgeben, zumal für den laufenden Spielbetrieb nicht ausreichend Mittel zur Verfügung standen. Die Bindung des Hauses an Kultur vertraglich festzulegen, war jedoch Voraussetzung für die Übergabe des Hauses.

Im Heimathafen Neukölln verbinden die Akteure seit 2007 die bewegte Rixdorfer Vergangenheit mit dem Neuköllner Kiezalltag von heute. Alte Volkstheaterstücke treffen auf moderne Projekte; schwungvolle Gassenhauerrevuen wechseln sich mit spannenden Kieztouren ab. Auch der Heimathafen Neukölln im Saalbau wird weiterhin Projekte entwickeln und fördern, die die Geschichten und Menschen des Bezirks zum Mittelpunkt haben oder ihnen nahe sind. Das Haus bleibt Neukölln auch in Zukunft als kultureller Anlaufpunkt erhalten, bekommt jedoch eine konkretere inhaltliche Ausrichtung, die zusätzlich ein Publikum über die Bezirksgrenzen hinaus anspricht.