Neukölln im Netz
Neukölln im Internet

Kunst am Südring: Skulptur schmückt Unternehmensportal im "Jahr der Schönheit"

Zurück

Mit kreativen Ideen sich selbst neu erfinden – dafür steht Neukölln. Spannende Ansätze sieht der Neuköllner Bezirksstadtrat auch in Neukölln-Südring, dem größten Gewerbegebiet des Bezirks: „Die ansässigen Unternehmerinnen und Unternehmer zeigen vielfach Einfallsreichtum, um für Standort und Kunden passende Lösungen zu finden. Wir freuen uns, dieses Engagement auch im Rahmen des Projektes „Jahr der Schönheit“ unterstützen zu können.

Diesen Grundsatz verfolgt auch die TSE Technik und Service für Events AG, ein im Jahre 2007 nach Neukölln zurückgekehrter Betrieb mit Firmensitz in der Bergiusstraße. Das Unternehmen bietet seit mehr als 10 Jahren das komplette Spektrum der Veranstaltungstechnik aus einer Hand an. Von der Planung bis zur Durchführung schafft TSE AG mit umfangreicher technischer Ausstattung den passenden Rahmen für Sport und Kulturveranstaltungen, Firmenevents, Hotels und Messen und zählt damit zu den großen Unternehmen der Veranstaltungstechnik in Deutschland.

Das „Jahr der Schönheit“ nahm die Firma zum Anlass, die eigene Kreativität auch in der Außenansicht des Firmensitzes sichtbar werden zu lassen. Der Berliner Künstler Hartmut Sy stellte dem Unternehmen eine seiner Edelstahlskulpturen zur Verfügung, die seither den Eingangsbereich schmückt. Das Kunstwerk besteht aus mehreren miteinander verbundenen Metallgitterkuben, deren durchaus industrieller Charakter damit einen spezifischen Aspekt des Gewerbegebietes Südring widerspiegelt. „Wir arbeiten viel mit Künstlern und kreativen Köpfen in unserer täglichen Arbeit zusammen und sind selbst stets gefordert, für unsere Kunden individuelle und originelle Lösungen zu finden.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, benötigen wir und unsere Mitarbeiter ein kreatives Arbeitsklima. Deshalb legen wir sehr viel Wert auf die Gestaltung unserer Geschäftsräume und haben in nahezu allen Büroräumen sowohl Kunstwerke verschiedener Künstler als auch Kreationen von Mitarbeitern ausgestellt. Diesen Gedanken nun auch in den Außenraum zu tragen, ist eigentlich nur noch eine logische Konsequenz. Dabei freut es uns sehr, in diesem Sinne an der Aktion „Jahr der Schönheit“ teilnehmen zu können“ erklärt Marcel Fery, Vorstand der TSE AG. Veranstaltungen ins richtige Licht zu setzen, ist eine Dienstleistung, für die das Unternehmen steht. Auch die Edelstahlskulptur wird demnächst noch mit der passenden Beleuchtung angestrahlt werden.

Die Kampagne »Jahr der Schönheit« ist eine gemeinsame Initiative des neu gegründeten Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring mit dem Bezirksamt Neukölln – Standortpflege mit einem Augenzwinkern. Im Verlauf des Projektes werden Vorgärten neu gestaltet, Kunstwerke aufgestellt oder Ufer gesäubert. Ein Fotowettbewerb regte bereits dazu an, die »versteckten Schönheiten« des Gebietes zu entdecken. Das Bezirksamt Neukölln unterstützt diese Aktion im Rahmen des Programms »Stadtumbau West« durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit und eigene Aktivitäten.