Neukölln im Netz
Alte Dorfschule Rudow

"Lange Nacht auf Schloß Britz" - Wa(h)re Lügen - Original und Fälschung im Dialog

Zurück

Schloß Britz präsentiert am Samstag, 10. Januar 2009, bis 23.00 Uhr

“Lange Nacht auf Schloß Britz” Wa(h)re Lügen – Original und Fälschung im Dialog

Präsentierte werden Originalwerke weltberühmter Künstler wie Marc Chagall, Salvador Dali, Pablo Picasso, Friedensreich Hundertwasser. Otto Mueller, Karl Schmidt-Rottluff, Conrad Felixmüller, Käthe Kollwitz und Otto Dix. Ihnen gegenübergestellt werden die erstmalig in Berlin gezeigten Fälschungen aus dem LKA-ArchivBaden-Württemberg, die von der bloßen Kopie über die Teilkopie bis hin zur freien Fälschung reichen. Unterschiedliche Fälschungstechniken und wissenschaftliche Erkennungsmethoden werden erklärt und anhand sichergestellter Materialien und Hilfsmitteln aus Fälscherwerkstätten veranschaulicht.

Die Kunstfälschung ist ein bedeutender Straftatbestand in der Wirtschaftskriminalität. Kunstexperten schützen die Umsätze auf dem illegalen Kunstmarkt in Deutschland auf jährlich bis zu 2,5 Milliarden Euro – eine Summe, die heute im legalen Handel erreicht wird.

Vorsichtige Schätzungen von Fachleuten beziffern die Zahl der gefälschten oder verfälschten Kunstwerke in den Museen und auf dem Kunstmarkt (einschließlich Internetangebote, Kleinanzeigen, Flohmärkte) auf ca. 30 %. Im Bereich der Druckgrafik liegt dieser Prozentsatz noch höher. Die wachsende Nachfrage nach Blättern berühmter Künstler sowie die relativ “einfachen” Fälschungsmöglichkeiten dieses Mediums bereiteten schon früh den Nährboden für Spekulanten, Fälscher und Betrüger.

Schloß Britz präsentiert die Ausstellung “Wa(h)re Lügen – Original und Fälschung im Dialog” in konzeptioneller Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg, dem Graphikmuseum Pablo Picasso Münster und der Städtischen Galerie Albstadt.

Eintrittskarten zum Preis von 7,00 € (erm. 5,00 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof und Schloß Britz im Internet