Neukölln im Netz
Alte Dorfschule Rudow

Preisgekrönte Talente der Musikschule Paul Hindemith Neukölln stellen sich vor

Zurück

Schloß Britz präsentiert am Samstag, 24. Januar 2009, um 19.00 Uhr im Festsaal ein Debüt-Konzert Preisgekrönte Talente der Musikschule Paul Hindemith Neukölln stellen sich vor

In Zusammenarbeit mit der Musikschule Paul Hindemith Neukölln präsentieren sich junge Künstlerinnen und Künstler, die ihr großes Talent bereits als Preisträger verschiedener Wettbewerbe unter Beweis gestellt haben. Die begabten Musikerinnen und Musiker, die vielleicht in einigen Jahren auf den großen Bühnen stehen werden, stellen erstmals auf Schloss Britz ein eigenes Programm zusammen und präsentieren den Besuchern einen abwechslungsreichen Abend mit solistischen und kammermusikalischen Werken.

Lilja Steininger, geboren 1994 in Berlin, erhielt Ihren ersten Instrumentalunterricht im Alter von 5 Jahren im Fach Blockflöte, dem mit 9 Jahren der Querflötenunterricht bei Bernd Junker folgte. Im Jahr 2006 gewann Lilja Steininger den ersten Landespreis bei ,,Jugend musiziert” in der Kategorie Flöte Solo. Diesem folgte 2007 der erster Bundespreis in der Kategorie Duo, Klavier und Holzblasinstrument. Im gleichen Jahr absolvierte sie erfolgreich ihr Probespiel für das Bundesjugendorchester.

Constance Pfeiffer, geboren 1993 in Berlin, erhielt 1998 ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule Reinickendorf und ist seit 2001 Schülerin der Musikschule Friedrichshain. Bereits 1998 gewann Constance Pfeiffer den 3. Preis in der Gruppe Duo beim International Klavierwettbewerb Steinway Berlin. Es folgten erste Preise bei “Jugend musiziert” im Jahr 2000: vierhändig, 2002: Klavier Solo, 2003: Klavier und Geige, 2004: Klavier und Cello, 2005: Klavier Solo, 2007: Klavier und Querflöte, 2008: Klavier Solo. Ebenfalls erfolgreich nahm sie an Internationalen Klavierwettbewerben Steinway in Berlin und Hamburg teil sowie beim Internationalen Hindemith Wettbewerb Berlin.

Anna-Friederike Dettmar wurde 1990 in Bonn geboren und bekam ihren ersten Geigenunterricht im Alter von 4 Jahren. Ihre Schulzeit verbrachte sie in Den Haag, Moskau und Berlin, wo sie Unterricht in Klavier, Gesang und Tanz erhielt. Das Orchesterspiel lag ihr besonders am Herzen, sodass sie bereits im Alter von 6 Jahren Mitglied des Haags Jeugdorkest (Den Haag) wurde. Es folgten Mitgliedschaften in verschiedenen Schul- und Universitätsorchestern, wie zum Beispiel die Orchester der Humboldtuniversität unter Leitung von Prof. Alex und die Deutsch-Skandinavische Jugendphilharmonie. Die erfolgreichen Teilnahmen am Wettbewerb “Jugend musiziert” führten sie nach Budapest und Stockholm. Seit 2004 absolviert sie die studienvorbereitende Ausbildung an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln bei Frau Prof. Rebling. Hier bereitet sie sich außerdem in den Fächern Dirigieren, Klavier und Musiktheorie auf ein Musikstudium vor. Friederike besucht die Abschlussklasse des Händel-Gymnasiums in Berlin, wo sie als Konzertmeisterin des Jugendsinfonieorchesters wirkt.

Andreas Schulz ist 1982 in Alma-Ata (Kasachstan) geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von zehn Jahren. Bereits nach drei Jahren erhielt er einen zweiten Preis beim Internationalen Schostakowitsch-Wettbewerb in Kaliningrad im Jahre 1995. Es folgten mehrere erste Preise beim Wettbewerb “Jugend musiziert” auf Landes- und Bundesebene sowie der 2. Preis beim Internationalen Louise-Henriette Wettbewerb im Jahre 2004. Seit 2004 ist Andreas Schulz Student an der Hochschule für Musik “Hans Eisler” bei Prof. Galina Iwanzowa. Er besuchte zahlreiche Meisterkurse und wurde unter anderem von Wladimir Krajnew (Moskau), Carlos Juris (Helsinki) und Georg Sava (Berlin) unterrichtet. Gefragt ist Andreas Schulz des Weiteren als Korrepetitor bei Meisterkursen, z. B. bei Ulf Wallin, Klaus Hertel und Rudens Turku sowie an der Internationalen Musikakademie zur Förderung musikalisch Hochbegabter in Berlin. Solistisch trat er schon mit dem Schostakowitsch Kammerorchester, dem Symphonischen Orchester Berlin sowie dem Luftwaffen Orchester der Bundeswehr auf. Andreas Schulz ist regelmäßig als Solist und Kammermusikpartner in Deutschland, Frankreich, Russland, Holland, Finnland und Polen unterwegs.

Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € (ermäßigt 3,50 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß Britz