Neukölln im Netz
Britzer Mühle

Schillermarkt, Markt der Vielfalt am 2. August 2009

Zurück

Schillermarkt – Markt der Vielfalt

Fernost ganz nah. Japan zu Gast beim “Markt der Kulturen” in Neukölln

Der “Markt der Kulturen” hat sich langsam etabliert. Nach dem großen Eröffnungsfest im Mai und den Themenschwerpunkt Polen und Afrika im Juni steht am 1. August 2009 Japan im Mittelpunkt. Von 10 bis 16 Uhr verwandelt sich der Herrfurthplatz in eine Welt aus fernöstlicher Kunst, Kultur und kulinarischen Leckerbissen.

Eigentlich liegen zwischen Berlin und Tokio gut 9.000 Kilometer. Doch am 1. August rückt das „Land des Lächelns“ in greifbare Nähe und präsentiert sich auf den Neuköllner Herrfurthplatz. Japan ist Themenschwerpunkt beim kommenden “Markt der Kulturen”, der bis Oktober regelmäßig am ersten Samstag im Monat rund um die Genezarethkirche stattfindet.

Auf der Bühne können die Marktbesucher die Sängerin YOKO mit japanischen Songs, Coverversionen und Eigenkompositionen erleben. Außerdem gibt es ein japanisches Show-Programm, Rock und Pop aus Fernost, Origami zum Mitmachen und bei einem COSPLAY-Wettbewerb werden die schönsten Kostüme gekürt.

Zahlreiche Markstände bringen Anwohnern und Gästen die asiatische Kultur und Küche näher. Wer will, kann Sushi und Sake testen, traditionelle Kimonos anprobieren und Kunsthandwerk und Lackwaren kennenlernen oder kaufen. Darüber hinaus erhalten die Besucher einen Einblick in die japanische Kunst der Kalligraphie, sie können Manga-Zeichner in Aktion erleben oder einfach mal selbst zum Stift greifen. Wer nach so viel Inspiration selbst eine Reise nach Fernost plant, sollte bei GEOPLAN vorbeischauen. Der Reiseveranstalter bietet individuelle oder geführte Japan-Reisen an.

Und so geht’s weiter auf dem Schillermarkt: Noch bis Oktober präsentieren sich jeden ersten Samstag im Monat zwei Kulturen mit Informationen und Programm auf dem Herrfurthplatz: Sa., 5. September 2009: Finnland und Tamilen. Sa., 10. Oktober 2009: Russland und Togo. An den Samstagen dazwischen findet auf dem Herrfurthplatz jeweils von 10 bis 16 Uhr ein regulärer Wochenmarkt mit großem Bio-Angebot statt.

Über den “Schillermarkt – Markt der Vielfalt”
Im Rahmen des Wettbewerbs “MittendrIn Berlin! – Die Zentren-Initiative”, den die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und die IHK Berlin ins Leben gerufen haben, entwickelte die Initiative Pro Schillerkiez die Idee des Neuköllner Wochenmarktes. Damit lässt sie eine alte Tradition in zeitgemäßer Form wieder aufleben. Denn von 1910 bis 1990 gab es im Neuköllner Quartier Herrfurthplatz / Schillerpromenade einen Wochenmarkt. Ab Mai will der “Schillermarkt – Markt der Vielfalt” mit einem hochwertigen Angebot als Kultur-, Kunst- und Wochenmarkt eröffnen und dabei die unterschiedlichen ethnischen Gruppen in Neukölln integrieren. Er soll dazu beitragen, die schwierige soziale und wirtschaftliche Situation in dem Kiez langfristig zu verbessern.