Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Schloß Britz: Die Sopranitas-Frauen sind keine Engel

Zurück

Sonntag, 22. März 2009, 15.00 Uhr im Festsaal: Die Sopranitas – Frauen sind keine Engel

Die “Sopranitas”, das sind Dita-Katrin Luft und Anita Weltzien – zwei Frauen mit Schwung und Pfiff auf musikalischer Spritztour. Das Unterhaltungsprogramm der Sopranitas wechselt von leichter Operette, Filmmusik und Musical über Welthits des Pop bis hin zum Swing. Die studierten Sängerinnen gastierten bereits an verschiedenen Theatern Deutschlands und sangen dabei Partien von Mozart bis My fair lady. Aus ihrer beider Vornamen und der Stimmgattung Sopran entstand im Sommer 2005 das Gesangsduo die “Sopranitas”. In farbenprächtigen Showkostümen unterhalten sie ihr Publikum charmant mit spritzigen Melodien und witziger Moderation in ihrem zweiständigen Programm, das von der Pianisten Christina Hanke-Bleidorn begleitet wird.Seitdem sind sie in vielen Städten Deutschlands landauf und landab unterwegs mit Stimme und guter Laune.

Dita-Katrin Luft absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin bei KS Hannerose Katterfeld. Während des Studiums leistete sie ein Praktikum an der Komischen Oper Berlin ab, wirkte in Inszenierungen unter der Regie von Prof. Harry Kupfer mit und nahm am Meisterkurs bei KS Prof. Elisabeth Schwarzkopf teil. Nach Abschluss des Gesangsstudiums erhielt sie ein Engagement am Landestheater Neustrelitz, wo sie unter anderem gesungene Partien, Papagena in “Die Zauberflöte” von W.A. Mozart, Hannchen in “Der Vetter aus Dingsda” von E. Künneke, Hexe in “Dido und Aeneas” von H. Purcell und Christel in “Der Vogelhändler” von C. Zeller aufführte. Gastverträge erhielt sie an verschiedene Theater Deutschlands, u. a. das Theater Brandenburg, Theater Görlitz und Theater Eisenach. Von 1999 bis 2006 sang sie als Solistin des “Operettenensemble Berlin” Konzerte zum Beispiel im großen Saal und Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, im Konzertsaal der Universität der Künste, im großen Saal des “Haus der Russischen Kultur und Wissenschaft” und im Nikolaisaal Potsdam. Konzertreisen führten sie als Solistin im Oper- und Operettenbereich in verschiedene Städte Deutschlands, Österreichs, Polens sowie Mexikos. Produktion für CD und Fernsehen entstanden.

Anita Weltzien absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin bei Frau KS Renate Hoff. Sie erhielt ein Engagement am Landestheater Neustrelitz, u. a. mit den Partien Marzelline (Beethoven “Fidelio”) Despina (Mozart “Cosi fan tutte”), Ännchen (Weber “Freischütz”) Eliza ( Loewe “My Fair Lady”) Christel (“Vogelhändler”) C. Zeller und Zerline (“Don Giovanni”) W. A. Mozart. Gastverträge erhielt sie am Metropoltheater Berlin, Theater Schwerin, Theater Stralsund und dem Theater Frankfurt Oder. Solistin des gotischen Ensembles “musica mensurata”, Konzerttourneen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Russland, Bulgarien, Polen, Österreich, sowie Ungarn, Produktion für Platte, Rundfunk, Film und Fernsehen, von 2000 – 2006 Solistin des “Operettenensemble Berlin”, Konzerte u.a. im großen Saal und Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, im Konzertsaal der Universität der Künste, im großen Saal des “Haus der Russischen Kultur und Wissenschaften”, im Nikolaisaal Potsdam

Pianistin: Christina Hanke-Bleidorn

Eintrittskarten zum Preis von 12,00 € (ermäßigt 7,00 €) sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß Britz