Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln

Schloß Britz präsentiert am Sonntag, 8. März 2009 "Musik-Galerie" Kiyoko Nishimura - Klavier

Zurück

Sonntag, 8. März 2009, um 19.00 Uhr im Festsaal

“Musik-Galerie” – Kiyoko Nishimura – Klavier
Mit Werken von Bach, Chopin, Beethoven, Debussy und Mussorgski

Am 8. März heißt Schloß Britz alle Liebhaber der bildhaften Klänge Willkommen. Mit ihrer “Musik Galerie” will Kiyoko Nishimura am Flügel nicht die bildenden Künste in den Mittelpunkt stellen, sondern hörbare Bilder aus der Zeit von 1720 bis 1890 zum Klang erwecken. Hören Sie die Gnome? Erkennen Sie das alte Schloß eine Kinderszene oder den Marktplatz in Paris?

Die Musik-Galerie beginnt mit der Invention Nr. 1., C-Dur von Johann Sebastian Bach. Es folgen die Ballade Nr. 1, Op 24 von Frederic Chopin und die Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven, der im Jahre 1890 komponierte Mondschein, Des- Dur von Claude Debussy sowie die 10 Bilder von Mussorgski für Klavier.

Kiyoko Nishimura, geboren in Tokio, begann als Dreijährige mit dem Klavierspiel und trat bereits im Alter von 4 Jahren in Rundfunk und Fernsehen auf mit der Sonatine von Ludwig van Beethoven, die sie auswendig vortrug. Kiyoko Nishimura studierte in Tokio und Berlin. Sie war Meisterschülern bei Prof. Dieter Zechlin, Prof. Siegfried Stöckigt, Prof. Rudolf Dunkel und Prof. Eva Ander. Sie war zu Gast bei den Berliner Festtagen und in der Münchner Philharmonie im Gasteig.

Eintrittskarten zum Preis von 12,00 € (ermäßigt 7,00 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 6097923-0 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß