Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen

Neukölln sucht Berlin-Pass-Angebote!

Zurück

Wer den Berlin-Pass hat – Empfänger von Arbeitslosengeld II sowie von Grundsicherungsleistungen sind antragsberechtigt –, kann in ganz Berlin viele günstige Angebote in Anspruch nehmen, vor allem günstige Eintrittskarten für kulturelle Einrichtungen wie Museen, Bibliotheken und Theater. In Neukölln ist das Angebot noch übersichtlich, gerade einmal 12 Einrichtungen bieten Vergünstigungen an. Das soll sich nun ändern, sagt Neuköllns Stadtrat für Bürgerdienste und Gesundheit Falko Liecke:„Ich rufe alle kulturellen Einrichtungen, Sportvereine aber auch Firmen und Gewerbebetriebe in Neukölln dazu auf, Angebote für den Berlin-Pass zu melden. Neben z.B. Kultur und Sport sind durchaus auch Angebote aus dem kulinarischen Bereich, also etwa von Restaurants oder Gaststätten erwünscht.

Meldungen bitte an Frau Bergner, Tel./Fax-Nr. 030-90239-3529/3746, e-Mail: . Es wird dann dafür gesorgt, dass die zahlreichen Angebote an die zentral zuständige Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales weitergeleitet und dort in die berlinweite Datenbank aufgenommen werden. Darüber hinaus werden die Angebote auch im Bürger-TV in den Wartebereichen der Bürgeramtsstandorte vorgestellt.

Eine Gesellschaft funktioniert nur mit einem gewissen Maß an Empathie, mit der Unterstützung der Mitmenschen, denen es nicht so gut geht wie – immer noch – vielen anderen. Insofern hoffe ich auf ein möglichst großes Engagement von vielen Neuköllner Betrieben und Institutionen.“

BA Neukölln, 16.8.2010