Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Der innere Verschiebebahnhof, Lesung am 31.1.2010

Zurück

Der innere Verschiebebahnhof – Lesung von und mit Anders Kamp

Zur Lesung im Rahmen der Ausstellung InFahrt wird am Sonntag,
den 31.1.2010 um 19.30 Uhr einladen.

Der innere Verschiebebahnhof ist der Ort, an dem die Erfahrungen mit den Erwartungen streiten, der Ort, wo die Hoffnung darauf wartet, vom toten Gleis herunter zu kommen, der Ort, an dem alle verborgenen oder anerkannten Talente am Bahnsteig sitzen und der Abfahrt zu ihrem Bestimmungsort harren, während der Zug des Lebens mal wieder Verspätung hat, weil einige Weichen immer noch defekt sind oder der Zugführer Entscheidungsschwierigkeiten hat.

Im inneren Verschiebebahnhof werden die Leichen aus den Kellern endlich auf Güterzüge verladen, um im Exil vergessen werden zu können. Herzerweichende Abschiedsszenen von einst geliebten Idealen finden hier statt, sie fahren nach Nimmerwiedersehn oder zum Teufel. Ständig steigen hier irgendwelche Zukunftsvisionen ungewisser Herkunft um.

Anders Kamp, Autor im Drittberuf der ihn nicht ernährt neben der Theaterei und des Musizierats, Literaturpreisträger des Prenzlauer Bergs 2008 wonach kein Hahn je krähte, wird verlegt im Verlagshaus J. Frank Berlin.

kunstraum t27. Thomasstr. 27, 12047 Berlin, Tel: 030-56821964
– www.kunstraumt27.de

Öffnungszeiten: Mi – So: 15 – 19 Uhr. U7 – Karl-Marx-Straße