Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

Schloß Britz präsentiert: Vadim Chaimovich - Leidenschaft am Flügel

Zurück

Schloß Britz präsentiert am Samstag, 30. Januar 2010, um 19 Uhr im Festsaal

Vadim Chaimovich – Leidenschaft am Flügel

Mit Werken von Bach, Beethoven, Schumann, Liszt u. a.

Man nennt ihn einen “brodelnden, ständig aktiven Vulkan” und lobt im gleichen Atemzug seine “technische Brillanz” und seine “leidenschaftliche Hingabe”. Der junge Pianist Vadim Chaimovich aus dem litauischen Vilnius wird am Samstag auf Schloß Britz sein Debut geben, wo an diesem Wochenende das Klavier im Mittelpunkt des musikalischen Geschehens stehen wird. Lassen Sie sich vom Facettenreichtum des preisgekrönten Pianisten Vadim Chaimovich und seinem breitgefächerten Programm faszinieren!

Vadim Chaimovich wurde in Vilnius (Litauen) geboren und erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht, mit sieben trat er bereits mit einem Kammerorchester innerhalb der UdSSR auf. Schon als Kind wurde er für sein Klavierspiel mit Preisen bedacht und es folgten weitere Preise und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben in Litauen, Polen und Russland. 1995 wurde Klavierprofessor Lev Natochenny (USA) auf ihn aufmerksam und lud den damals 17-Jährigen in seine Meisterklasse an der Frankfurter Musikhochschule ein. Nach seinem erfolgreichen Hochschulabschluss in Frankfurt folgte ein Zusatzstudium bei dem Pianisten Eugen Indjic in Paris. In den Jahren 2003-2007 absolvierte Vadim Chaimovich an der Dresdener Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bei Professor Peter Räsel ein Aufbaustudium (Konzertexamen) und ein Meisterklassen-Studium, das er mit Auszeichnung abschloss.

Vadim Chaimovich trat in zahlreichen Konzerten des In- und Auslandes: in der Schweiz, Polen, Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und den USA auf: u. a. im Kulturpalast und in der Semperoper (Dresden), im Paderewski-Saal (Lausanne), Theatre du Vevey, Cortot-Saal (Paris), Grand Opera House (Cairo), Clarice Smith Performing Arts Center (College Park/USA), im großen Saal des Moskauer Konservatoriums, Sendai City Cultural Center (Japan) sowie im Rahmen des Meranofestes in Italien, des Verbier Festival and Academy in der Schweiz, des Schlern International Music Festival in Italien, der Dresdner Musikfestspiele, des Schleswig-Holstein Musikfestivals und der Kasseler Musiktage. Außerdem konzertierte er mit dem Litauischen Kammerorchester, der Sinfonietta Dresden, der Carl-Maria-von-Weber Philharmonie und dem Orchestra Filarmonica di Bacau.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (erm. 7 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß Britz