Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

10 Jahre Hilfe für hörgeschädigte Kinder in Neukölln

Zurück

Cochlear Implant Centrum feiert Jubiläum

Für Hunderte hörgeschädigte Kinder war und ist es die Rettung vor einem Leben mit schwerer Behinderung, vor einem Leben ohne die Stimme der Eltern, ohne Musik und ohne Vogelzwitschern – das Cochlear Implant Centrum (CIC) in Neukölln. Vor genau 10 Jahren begann die erfolgreiche Arbeit, in dem u. a. mit großer Unterstützung von Werner Otto (Otto-Versand, Hamburg) errichteten Gebäude an der Paster-Behrens-Straße.

Gefeiert wird im Werner-Otto-Haus, Paster-Behrens-Straße 81,
12359 Berlin am 11. Juli 2010 ab 13 Uhr.

Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke: Das CIC ist ein Neuköllner “Leuchtturm” des Gesundheitswesens, der weit über die Grenzen Neuköllns und sogar Berlins hinaus strahlt. Hochkomplexe und moderne High-Tech Medzin in Verbindung mit sehr sensibler, menschlicher Therapie hat vielen kleinen Patienten seit dem Beginn der Arbeit 1995 geholfen. Erst mit dieser Technologie sind sie in der Lage, Hören und Sprechen zu lernen, und bekommen so die Chance, am ganz normalen Leben teilzuhaben.

Mein Ziel bleibt es, trotz der Regionalisierung und Zuweisung der Hörberatungsstelle zum Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg die enge Kooperation zwischen CIC und der Hörberatungsstelle zu gewährleisten. Hierbei ist auch der Senat in der Verantwortung, diese einzigartige Struktur zu erhalten und in diesem Kompetenzzentrum zu fördern.

BA Neukölln, 9.6.2010