Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Britzer Garten à la carte - das große Geburtstagsfest

Zurück

25. Jubiläum des Britzer Gartens
Samstag, 29. Mai 2010 von 14.00 bis 22.00 Uhr

Jetzt ist es so weit! Der Britzer Garten wird 25 Jahre alt und feiert am 29. Mai mit allen Berlinern Geburtstag. Ein viertel Jahrhundert nach Eröffnung der Bundesgartenschau lädt die schönste Parkanlage Berlins zu einem prächtigen Jubiläumsfest „Britzer Garten à la carte“ ein. Damit bekommen die Besucher die einmalige Chance, im Britzer Garten auf eine besondere Entdeckungsreise zu gehen und dabei den Park aus ganz anderen Blickwinkeln zu entdecken.

Das Jubiläumsprogramm ist besonders vielfältig und bietet eine große Anzahl von Highlights. Ob Musik, Theater, Spiel oder Sport, hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Bei einem Spaziergang durch den blühenden Britzer Garten trifft man auf Kinderlandschaften mit zahlreichen Angeboten für Groß und Klein. Während Artisten und Gaukler mit ihren Tricks und Kunststücken brillieren, treiben Clowns im Publikum ihr Unwesen und sorgen überall für lachende Gesichter. Ebenso können sich Sportler über ein vielfältiges Angebot an Sport-Aktivitäten wie etwa Fußball auf Hüpfbällen freuen.

Rund um den Irissee testen Spielbegeisterte traditionelle Garten- und Brettspiele im Großformat und üben ihre Geschicklichkeit. Zur Verfügung stehen u.a. „Twister“ und „Vier gewinnt“ sowie großformatiges „Mikado“, XXL-Schach und eine Boule-Bahn.

Die Natur-Forscherwiese des Freilandlabors lädt Kinder mit ihren Eltern ein, die Natur zu erleben. Durch Riechen, Hören, Schmecken und Fühlen lernt man so einiges über seine Sinneswahrnehmung. Außerdem werden an diesem Tag einmalige Expertenführungen angeboten, bei denen die Gäste beispielsweise alles über die Tiere, die Kunstwerke oder den Wasserkreislauf im Britzer Garten erfahren können.

Auch die Bühne am Festplatz bietet beste Unterhaltung. Den Auftakt zur Jubiläumsfeier bildet das „Britzer Blasorchester Berlin 1951“. Der beliebte Berliner Swingmusiker Jerry Jenkins und seine Band of Angels treten gemeinsam mit der Berliner Pop-Königin Lucy van Org auf. Gerührt und durchgeschüttelt und mit einem kräftigen Schuss Cha Cha Cha können sich die Gäste auf neue Versionen bekannter Songs freuen. Ebenso die beiden Party Bands „Berlin Blues Brothers“ und „Hitmama“ lassen die Bühne beben. Sie bieten großartiges Entertainment und halten das Publikum in Party-Stimmung. Ein fulminantes Abschlussfeuerwerk, begleitet von Musik leuchtet zum Finale der großen Geburtstagsfeier über dem See des Britzer Gartens.

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, ermäßigt 1,50 €
(erhöhter Eintrittspreis wegen der Sonderschau „Zauberblüten im Rhododendronhain“)

Einmalig! Expertenführungen zum Jubiläumsjahr
29. Mai 2010 – Samstag 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr

Kunstwerke im Britzer Garten – Ein Kunstwettbewerb für die Bundesgartenschau
Hendrik Gottfriedsen erklärt auf einer Führung wie die Kunst in den Britzer Garten kam, nach welchen Kriterien die Kunstwerke ausgesucht wurden und welche Standorte man dafür ganz bewusst gewählt hat.
16:00 Uhr – Treffpunkt „Riesenschaukeln“ Nähe Festplatz am See

Nektar aus dem Bienengarten – Süßer Lohn für Liebesdienste
Familie Balk betreut seit nun schon 25 Jahren die Bienen im Britzer Garten. auch hier wird Jubiläum gefeiert. Schauen Sie hinter die Kulissen des Bienenstocks und bestaunen Sie die Königin, lassen Sie sich die tanzsprache der Bienen erläutern und erfahren Sie wie die Bienen die kalte Jahreszeit überleben.
16:00 Uhr – Treffpunkt Freilandlabor

Wie funktioniert der Wasserkreislauf im Britzer Garten?
Gabriele Kleuvers erläutert auf dem Weg entlang der Seeufer und in das sonst für das Publikum verschlossene Pumpenhaus die Funktionsweise des Wasserkreislaufes.
17:00 Uhr – Treffpunkt „Riesenschaukeln“ Nähe Festplatz am See

„Rosie“ wohnt seit 1985 im Britzer Garten
Werfen Sie mit Dieter Seidel, dem Britzer-Garten-Tierpfleger, einen besonderen Blick auf Esel, Schafe und Ziegen sowie in die Ställe des Britzer Gartens. Lauschen Sie Geschichten „über das liebe Vieh“ aus erster Hand und lassen Sie sich erläutern, wie der Wirtschaftshof funktioniert.
17:00 Uhr – Treffpunkt Freilandlabor

Die Entstehungsgeschichte der Architektur im Britzer Garten
Dr. Ernst-Hermann Kubitz weiht interessierte Gäste in die Entstehungsgeschichte der Architektur ein. Wie „funktioniert“ das Orangerie-Café am Kalenderplatz? Was versteht man unter der Planetenachse? Wie wurde das Café am See erbaut? Warum heißt die Hauptbrücke „Rhizomatische Brücke“?
18:00 Uhr – Treffpunkt „Riesenschaukeln“ Nähe Festplatz am See

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, ermäßigt 1,50 €
(erhöhter Eintrittspreis wegen der Sonderschau „Zauberblüten im Rhododendronhain“)

Britzer Garten, Sangerhauser Weg 1, 12349 Berlin

Eingänge: Mohriner Allee, U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm, S/U Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg, U6 Bhf. Alt Mariendorf/ Bus 179