Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Laubbeseitigung bürgerfreundlich. Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke "hospitiert" bei BSR

Zurück

Am Sonnabend, 13. November 2010, von 10 bis 12 Uhr fasst Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke mit an bei der Laubbeseitigung auf Neuköllns Straßen. Treffpunkt ist die BSR-Einsatzleitung in der Rollbergstraße 67-71, 12053 Berlin-Neukölln.

Hintergrund der Aktion ist die Forderung Lieckes, bei der allherbstlichen Laubbeseitigung auf den Einsatz von Laubpustern möglichst zu verzichten. Der Stadtrat begründet dies mit den belästigenden und sogar gesundheitsgefährdenden Begleiterscheinungen durch z.T. enorme Lautstärke, Abgase und das Aufwirbeln von Staub, Schmutz und Krankheitserregern.

Falko Liecke, Neuköllns Bezirksstadtrat für Bürgerdienste und Gesundheit: „Als ich meine Forderung öffentlich gemacht habe, auf den Einsatz von Laubpustern möglichst zu verzichten, hat mich gleich die BSR angerufen und zu einem Einsatz-Termin eingeladen. Die Einladung nehme ich natürlich gern an. Es ist für mich selbstverständlich, dass die Laubbeseitigung im Herbst aus Gründen der Verkehrssicherheit absolut notwendig ist und die BSR in manchen Bereichen des öffentlichen Raumes auf Laubpuster nicht verzichten kann. Mir geht es mit meiner Forderung ja auch vor allem um den privaten Bereich, um Wohnanlagen, Haus- und Kleingärten. Aber auch im öffentlichen Raum ist oftmals der Einsatz von Rechen und Besen durchaus möglich und vor allem besser für Mensch und Umwelt. Darum werde ich beim BSR-Einsatz zeigen, dass man auch ohne „Hilfsmittel mit Nebenwirkungen“ für Sauberkeit und Sicherheit sorgen kann.“

BA Neukölln, 11.11.2010