Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln

Tulipan 2011 im Britzer Garten

Zurück


Tulipan im Britzer Garten
 – in jedem Frühling mit Tulipan ein Augenschmaus!

Am Eröffnungswochenende (17. April 2011) mit Turbanbinden, orientalischer Musik und orientalischem Tanz.

-Eine der größten Tulpenschauen Europas zieht Hundertausende Bewunderer an
-Im Herbst frisch gepflanzte Tulpen und Tulpen aus den Vorjahren – sicherlich zusammen mindestens eine Million Zwiebeln – beginnen mit der erste Blüte ab dem 15. April 2011 im Britzer Garten

Der Ausflug zur großen Tulpenschau im Britzer Garten wird schon zur Tradition. Zum 7. Mal findet “Tulipan im Britzer Garten” jetzt statt und zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Was gibt es auch Schöneres im Frühling als Hunderttausende Tulpen in allen Farben blühen zu sehen – früher reisten viele dafür nach Holland!

Im Britzer Garten können die Besucher über Wochen die unterschiedlichsten Formen der Tulpenzüchtung bewundern. Die Tulpen wachsen in formalen Beeten oder füllen weite Wiesenflächen, umgeben von blühenden Obstbäumen und vielen tausend Frühlingsblühern. Die Besucher aus nah und Fern lernen beim Spaziergang die farbenfrohe Frühlingsblume von ihrer schönsten und abwechslungsreichsten Seite kennen.

Täglich ab 15. April 2011 ab 9 bis 20 Uhr im Britzer Gartehn
- zwischen Kalenderplatz und Eingang Massiner Weg. Der Eintritt in den Britzer Garten kostet während der Tulpensonderschau für Erwachsene 3 €, erm 1,50 €. Jahreskartenbesitzer 2011 haben freien Eintritt!

Orient trifft Berlin-Britz (17. April 2011 – Sonntag)

Ursprünglich stammen die wilden Tulpen aus dem südöstlichen Mittelmeerraum. Zum Eröffnungswochenende von “Tulipan im Britzer Garten” tritt daher passend das arabisch-türkisch-andalusische Ensemble Naqqara auf und spielt von 15.00 bis 17.00 Uhr traditionelle Musik. Das Ensemble präsentiert eine Vielzahl von Rhythmen der verschiedenen orientalischen Musiktraditionen. Begleitend zu den orientalischen Klängen werden von der Tänzerin Jacqueline Tawil tyische Tänze aus dem Orient gezeigt. 
Und noch einem Ursprung soll nachgespürt werden: Der Ursprung des Wortes Tulpe geht auf den Turban zurück. Dies will der Britzer Garten mit einer besonderen Aktion aufgreifen: Interessierte Besucher können sich an diesem Tag einen Turban binden lassen oder es selbst nach Anleitung ausprobieren. Frau Al-Faid zeigt von 15.00-17.00 Uhr am Landeshaupthöhenpunkt die Kunst des Turbanbindens. Fotoapparat nicht vergessen!

15:00 bis 17:00 Uhr – Tableau der Erinnerung (Nähe Ein-/Ausgang Massiner Weg)

Der Eintritt in den Britzer Garten kostet während der Tulpenschau (bis voraussichtlich Ende Mai) für Erwachsene 3 €, erm. 1,50 € – Jahreskartenbesitzer 2011 haben freien Eintritt.

Britzer Garten. Eingänge: Mohriner Allee, U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm, S/U-Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg, U6 Bhf. Alt Mariendorf / Bus 179