Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln

Neue Bewohner "Jung-Kühe im Britzer Garten"

Zurück

Jung-Kühe im Britzer Garten

Die Menagerie im Britzer Garten hat Zuwachs bekommen:
Leny und Grona, zwei “Jungkühe” der Rasse Salers bezogen ihre neuen Weiden in der Nähe des Rhododendronhains

Nach einer mehrwöchigen Eingewöhnungsphase, zunächst im Stall und anschließend auf der “Hauswiese” am Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäude des Britzer Gartens, zogen die zwei Salers-Rinder nun auf ihre Sommerweiden in die Nähe des Rhododendrenhains.

Beide Tiere, zwei “Jungkühe” namens Leny und Grona, stammen aus einem Zuchtbetrieb in Schleswig-Holstein und sind jetzt 18 Monate alt.

Die Salers kommen ursprünglich aus den vulkanischen Bergen des französischen Zentralmassivs und gelten als besonders robuste Rinderrasse, die ganzjährig im Freien gehalten werden kann. Erwachsene Tiere erreichen eine Widerristhöhe von ~150 cm und ein Körpergewicht von 900kg und mehr.

Besonders attraktiv wirken ihre Hörner in der bei ausgewachsenen Tieren charakteristischen “Lyraform” und ihr mahagonifarbenes, leicht gelocktes Fell.

Nach ihrem ersten, gut eineinhalb Kilometer langen Spaziergang im Viehtriebwagen durch den Britzer Garten eroberten die Beiden zunächst mit ausgelassenem Toben ihr neues Zuhause. “Sie scheinen mit der vorgefundenen Wiesenqualität zufrieden zu sein, denn sie fressen den lieben langen Tag”, so die Parkleiterin des Britzer Gartens, Gabriele Kleuvers über die wiederkäuenden Neuankömmlinge.

Rhododendronhain und Kuh-Weide sind am schnellsten über den Eingang Buckower Damm zum Britzer Garten zu erreichen (Bus M 44).

Britzer Garten Eingänge:
Mohriner Allee, U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm, S/U-Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg, U6 Bhf. Alt Mariendorf/ Bus 179