Neukölln im Netz
Neukölln im Internet

Aktionswoche "Sicherer Bürgersteig" der Nikodemus-Gemeinde, 8. - 14.8.2011

Nikodemus bittet Radfahrer um Rücksicht

Vom 8. bis 14. August 2011 veranstaltet Nikodemus eine Aktionswoche für sichere Bürgersteige. In der letzten Zeit ist es an verschiedenen Stellen in der Gemeinde und auch auf dem Bürgersteig direkt vor der Kirche zu Konfrontationen mit Radfahrern gekommen. In der Gemeinde gibt es viele Ältere, aber auch Geh- und Sehbehinderte und viele Kinder, die vor Radfahrern auf dem Gehweg erschrecken. Aktuell gab es mehrere Unfälle mit Senioren, die z.B. gerade aus ihrer Haustür traten.

Die Nikodemus-Gemeinde ruft Radfahrer dazu auf, vorhandene Radwege zu nutzen oder, wie gesetzlich geregelt, die Straße zu benutzen. Ein Ausweichen auf den Bürgersteig verlagere nur das Konfliktpotenzial, so Pfarrer Jörg Gemkow. Aus Rücksicht auf andere sollen Radfahrer auf den Bürgersteigen ihr Rad schieben. Bürgersteige müssen als Schutzraum für Schwächere im Straßenverkehr erhalten bleiben. In diesem sich entwickelnden, lebendigen Kiez erfordert das Zusammenleben Einfühlungsvermögen von Jung und Alt.

Gemeindemitglieder werden die Aktionswoche nutzen, um Radfahrer vor der Kirche mit einem Handzettel und Gesprächen freundlich für das Thema zu sensibilisieren. Die Gemeinde hofft mit ihrer Aktion auch auf Nachahmer.

Die evangelische Kirchengemeinde Nikodemus liegt im Norden Berlin-Neuköllns. Sie umfasst das Reuterkiez und ist damit wohl derzeit der spannendste Gemeindebezirk Berlins. Ein besonderer Schwerpunkt der Gemeindearbeit liegt auf der Musik. Die Gemeinde hat zur Zeit etwa 3300 Mitglieder.

Bei Fragen: Monika von der Lippe (ehrenamtl. Öffentlichkeitsarbeit)
Tel.: 0177-4252208,

PDF-Handzettel: Aktionswoche "Sicherer Bürgersteig" der Nikodemus-Gemeinde. Zeit: 8. - 14.8.2011 Datei herunterladen