Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Schloß Britz: "Blau & Rot", eine Hutschachtel voll Beziehungskisten

Zurück

Schloß Britz präsentiert am Samstag, 4. Januar 2014, um 19.00 Uhr im Festsaal

Blau & Rot
Eine Hutschachtel voll Beziehungskisten

Angelika Arndt – Gesang, Klaus Schäfer – Klavier, Lieder und Texte von Kästner, Neumann, Tucholsky, Benatzky und anderen

Wenn Er BLAU ist, sieht Sie ROT! Die Jungfrau von Orleans trifft Hamlets Geist auf dem Fußballplatz des Nonnenklosters. Da werden Hochzeitswünsche wach und entschlafen nach dem Happy End beim Hausputz unter dem Deckel der letzten Spülung. Der Laubenpieper räsoniert: Mit Brille wär das nicht passiert!

Angelika Arndt und Klaus Schäfer liefern mit Unterstützung von Kästner, Neumann, Tucholsky & Co. Bedienungsanleitungen zum Zimmern von Beziehungskisten. Was wir schon ahnten: Die Werkzeuge wechseln, die Kisten bleiben gleich. Na dann: Viel Vergnügen!

Angelika Arndt und Klaus Schäfer hatten vor 20 Jahren ihre erste gemeinsame Premiere und haben seitdem kontinuierlich Programme der 20er bis 60er Jahre entwickelt – in Frack und Abendkleid so gut wie in Jeans und Kittelschürze, mal Milljöh und mal Snobiety, Hauptsache mit Esprit und immer unter dem Motto “Wer da nicht lacht, is’ selber doof!”

Angelika Arndt ist Berliner Urgestein und kam Mitte der 1990er Jahre zur Kleinkunst. Mit Programmen wie „Wir sind uffjeklärt“ oder „Die Liebe ist eine Himmelsmacht“ drückt sie seitdem vielen Abenden ihren vergnügten Stempel auf. Begleitet wird sie dabei von Klaus Schäfer (Klavier) oder Peter Hoffmann (Akkordeon). Seit einigen Jahren widmet sie sich nur noch der Kunst, ihrer Familie und dem Unruhestand. Ihre Vorliebe sind Lieder und Texte mit Berliner Kolorit und nachhaltigem Humor – und wenn alle was zu lachen hatten, dann war es auch für sie ein schöner Abend!

Klaus Schäfer stammt aus Rheydt/Mönchengladbach und lebt seit 1976 in Berlin. Hier studierte er an der UdK und debütierte 1980 an der Vagantenbühne in einer Erich-Kästner-Revue. Seither begleitet er Schauspieler und Sänger bei Solo-Programmen, Revuen und Konzerten sowie die Internationalen Meisterkurse für Chanson-Interpretation von Gisela May. Er spielt, singt, rezitiert und komponiert und wirkt bei Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit. Sein besonderes Interesse gilt den Autoren und Komponisten der „Goldenen Zwanziger“ und ihren Nachfolgern.

Eintrittskarten zum Preis von 12,00 € (ermäßigt 7,00 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-6097923-0 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.