Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

Schöner Flanieren in Neukölln

Zurück

Bereits seit dem Sommer 2010 erfreuen sich Fußgänger und Radfahrer am „Schwarzen Weg“, der sanierten Wegeverbindung zwischen Weserstraße und Weigandufer. Wollten Passanten und Radler jedoch von dort kommend zur Sonnenallee, mussten sie sich durch einen sehr schlechten und schmalen Gehweg durch die Ederstraße quälen. Die Wurzeln der Bäume hatten die ohnehin sehr schmalen und dunklen Gehwege angehoben. Erst in der der Sonnenallee traf man dann wieder auf einen in noch frischem rot gepflasterten Radweg, welcher bis zum Hotel Estrel führt.

Dieses fehlende Zwischenstück in der Wegeverbindung rund um den Neuköllner Schifffahrtskanal hat der Bezirk im auslaufenden Förderprogramm Stadtumbau-West nun ebenfalls erneuert. Die Gehwege in der Ederstraße wurden beidseitig instandgesetzt, der Radverkehr wurde in der hier bestehenden Tempo-30-Zone auf die Straße verlegt und die seitlichen Parkbereiche neu geordnet. Auch die Beleuchtung wurde erneuert, so dass sich nun von der Sonnenallee bis zum Weigand- und Kiehlufer eine helle und trittsichere Wegeverbindung erstreckt.

Bezirksstadtrat Thomas Blesing: Ich freue mich, dass die Wegeverbindung nun in Gänze fertig gestellt ist. Die erfolgreiche Bauabnahme erfolgte am 18.12.2013 und macht den Weg für den Weihnachtsmann frei.

BA Neukölln, 19.12.2013