Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Yeziden/-innen in Berlin zwischen Tradition und Moderne

Zurück

In Kooperation mit dem Arbeitskreis Migration und Menschenrechte laden wir Sie herzlich ein zur Veranstaltung „Yeziden/-innen in Berlin zwischen Tradition und Moderne“. Anlass dieser Veranstaltung war die Ermordung zweier yezidischer Mädchen durch Familienangehörige in 2011. Beide Mädchen hatten in Schutzeinrichtungen in Niedersachsen Zuflucht gesucht. Diese dramatischen Ereignisse aktivierten zugleich Vorurteile, einseitige Darstellungen und Fragen yezidischer Lebenswelten in der Öffentlichkeit. Deshalb möchten wir mit dieser Veranstaltung informieren und aufklären über die alte yezidische Religion, Kultur, die Verfolgung und die Migrationsgeschichte der Yeziden/-innen.

Montag, 28. Januar 2013 von 17 bis 19.30 Uhr Rathaus Neukölln, Köln-Zimmer (1.OG), Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin

Programm:
17.00 Uhr Begrüßung
Sylvia Edler, Gleichstellungsbeauftragte
Arnold Mengelkoch, Migrationsbeauftragter

im Anschluss Geschichte, Kultur – Flucht und Migration der Yeziden/-innen
Șukriye Dogan, M.A. Iranistik und Erziehungswissenschaft und
Mitarbeiterin im Jugendmigrationsdienst Neukölln

18.00 Uhr Yezidinnen in Deutschland
Probleme junger Yeziden/-innen durch die Heiratsvorschriften
Nurhan Kizilhan, beeidigte Dolmetscherin, Schulsozialarbeiterin

18.30 Uhr Yeziden/-innen in Berlin und Neukölln
Angebote, Bedarfe und Institutionen
Scheikh Cengizkhan Hasso angefragt und
Yilmaz Günay, Sozialpädagoge im Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und
Brandenburg e.V.

19.00 Uhr Diskussion mit dem Publikum

BA Neukölln, 8.1.2013