Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Neuer Gesprächskreis der Volkshochschule Neukölln zu Veränderungen in Neuköllner Kiezen

Zurück

Von Mitte Februar bis Anfang Mai bietet die Politologin Ursula Bach im Programm der VHS-Neukölln montagnachmittags einen Gesprächskreis an, der die Veränderungen der Neuköllner Kieze in den letzten zehn Jahren zum Thema hat. Galt das von kultureller und internationaler Vielfalt geprägte Nord-Neukölln noch vor kurzem als Problembezirk, so hat sich heute in einigen Nord-Neuköllner Quartieren eine lebendige Künstler,- Kultur- und Kneipenszene etabliert und sie zu angesagten Wohngebieten werden lassen. Auf der anderen Seite sind nun Mieterhöhungen und Gentrifizierungstendenzen zu verzeichnen. Diesen Veränderungen wird im Gesprächskreis anhand von Hintergrundinformationen und Zeitungsartikeln nachgegangen. Auch konkrete Veränderungen einzelner Kieze wie auch die Entwicklungen einzelner Orte wie das Tempelhofer Feld, das Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße oder der Campus Rütli werden Thema sein.

Der Kurs startet am Mo, den 17. Februar um 15 Uhr im AWO-Treffpunkt in der Schönstedtstraße 11. Neun weitere Treffen folgen. Die Kursgebühr beträgt 21,- Euro, bzw. ermäßigt 12,- Euro. Eine Anmeldung für den Kurs (Nk-B007a) bei der VHS-Neukölln ist erforderlich.

Anmeldemöglichkeiten: online unter der Adresse www.vhs-neukoelln.de, schriftlich per Fax oder Brief, bzw. zu den Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle der Volkshochschule Neukölln, Boddinstraße 34, 12053 Berlin. Weitere Informationen unter Tel: 030-90239-2433.