Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln

Bezirk Neukölln veröffentlicht 4. Roma-Statusbericht

Zurück

Die für Bildung, Schule, Kultur und Sport sowie Europaangelegenheiten zuständige Bezirksstadträtin Dr. Franziska Giffey veröffentlicht mit dem heutigen Tag die 4. Auflage des Roma-Statusberichtes des Bezirks Neukölln mit kommunalen Handlungsstrategien im Umgang mit den Zuzügen von EU-Unionsbürgern aus Südosteuropa.

Der 36seitige Bericht konzentriert sich bezogen auf den Bezirk Berlin-Neukölln auf Entwicklungen, die sich in Berlin, Deutschland und Westeuropa im Zuge einer Armutswanderung aus den neuen EU-Mitgliedstaaten hauptsächlich aus Bulgarien und Rumänien seit dem Beitritt im Jahr 2007 abgezeichnet haben. Die Bereiche Meldewesen, Lebensunterhalt, Bildung, Gesundheit, Wohnen und die Sicherung des sozialen Friedens in Gebieten mit hoher Zuzugsdichte werden beleuchtet. Die in Neukölln entwickelten Lösungsansätze und die Vielfalt konkreter Förderprojekte und Arbeitsprozesse auf europäischer Ebene, Bundes- und Landesebene und auf bezirklicher Basis werden dargestellt.

Aus Neuköllner Sicht sind die drei Bereiche Bildung, Gesundheit und Wohnen die wichtigsten Handlungsfelder, in denen unmittelbarer Bedarf an Maßnahmen und Ressourcen besteht.

Dr. Franziska Giffey dazu: „Die Investitionen in Bildung und Integration, die heute für diese Gruppe geleistet werden, sind unerlässlich und die Bemühungen müssen verstärkt werden, auch, um die Kosten in späteren Jahren zu verringern. Neukölln verbindet mit der Arbeit des Staatssekretärsausschusses auf Bundesebene die Hoffnung, dass der Bund auch seine finanzielle Verantwortung für die betroffenen Kommunen annimmt und Maßnahmen förderfähig macht, die tatsächlich konkrete Wirkungen auf lokaler Ebene erzielen können. Die Problemlagen, die uns allen entstehen, wenn sich neu zugewanderte Menschen nicht integrieren, wenn sie und ihre Kinder kein Deutsch lernen, nicht in die Schule gehen, keine Schulabschlüsse machen, nicht ausreichend gefördert werden oder nicht geimpft sind, sind viel größer, als die jetzt notwendigen Bemühungen, wenn wir ihnen dabei helfen, sich zu integrieren. Die Kinder die heute zu uns kommen, sind die Arbeitskräfte, die wir morgen dringend brauchen. Sie sind diejenigen, die die Zukunft auch Deutschlands mittragen und mitgestalten werden. Dafür müssen jetzt die Grundlagen gelegt werden.“

Der Roma-Statusbericht steht zum Download zur Verfügung unter http://www.berlin.de/ba-neukoelln/derbezirk/roma-statusbericht.html

BA Neukölln, 12.5.2014