Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen

Großes Kürbisfest im Britzer Garten

Zurück

Sonntag, 21. September 2014 von 12 bis 18 Uhr Rund um den Festplatz am See

In Zusammenarbeit mit dem Freilandlabor Britz und dem Gastronomie-Partner Pfeffer und Salz findet am 21. September ab 12 Uhr erneut das große Kürbisfest im Britzer Garten statt. Im Mittelpunkt steht natürlich die wohl größte Beere der Welt. Mit einem möglichen Gewicht von bis zu 821 Kilogramm hat der Kürbis nicht viel gemein mit Blau- und Erdbeeren, aber dennoch: botanisch gesehen handelt es sich auch bei ihm um eine Beerenfrucht. Eine große Kürbisausstellung mit 250 verschiedenen Kürbissorten zeigt die große Formen- und Farbenvielfalt der leckeren Herbstfrucht.

Winfried Karras, der Gastwirt aus Spremberg wird aus Kürbissen – ob in der Größe eines Tennisballs oder gar eines Medizinballs – mit seinen Messern jeweils einzigartige und filigrane Kunstwerke schaffen. Masken, Tierfiguren, Köpfe und selbst kleine Brunnen schnitzt er aus den Früchten.

Andre Rauscher und sein trolliger Begleiter Knut werden sich auf eine spannende Märchenreise begeben und lädt alle kleinen Besucher dazu ein. Denn „der Knoll-Troll zieht um“ und beschließt ein neues Zuhause zu finden und begibt sich deshalb in das sagenumwobene Märchental.

Eine musikalische Abrundung erfährt das Kürbisfest, durch die Rock and Roll Coverband „The Cool Cats“. Es wird Zeit den Petticoat bereit zu legen, die Schuhe auf Hochglanz zu polieren und die Lederjacke aus dem Keller zu holen, wenn die Berliner die Klassiker aus den 1950ern und 1960ern zum Besten geben.

Spielerisch mit dem Thema beschäftigt sich die Zauberwerkstatt auf der großen Wiese in der Nähe der Festplatzbühne. Hier wird der Kürbis weder verziert, noch gegessen, sondern „verspielt“. Im Kinder-Kürbis-Land können die Kleinen Tic Tac Toe spielen und sich beim Kürbis Slalom so richtig austoben.

Am Festplatz sorgt außerdem ein vielfältiges Marktangebot mit Laubsägearbeiten, Kerzen und Kürbischutney für die letzten fehlenden Herbstdekorationen. Dort können auch viele Kürbusspezialitäten probiert werden – genauso wie im Kürbiscafé am Irissee.

Park-Eintritt: 3,00 €, erm. 1,50 € – Jahreskarteninhaber 2014 oder der Jahreskarte 2015 haben freien Eintritt.

Eingänge: Mohriner Allee, U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181
Buckower Damm, S/U-Bhf Hermannstraße / Bus M 44
Tauernallee und Sangerhauser Weg, U6 Bhf. Alt Mariendorf / Bus 179