Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - April 2009


Zurück

Rotlicht im Neuköllner Flughafenkiez – Sechs Mal hat er es versucht, sechs Mal hat es geklappt. Immer auf dieselbe Tour, die etwa so abgelaufen ist: Manfred Meyer betritt ein Lokal im Neuköllner Flughafenkiez und bestellt ein Bier. Berliner Morgenpost, 28.4.2009

Der Fleischermeister von Neukölln – Marcus Benser ist Fleischer in der siebten Generation. Seine mit Thüringer Majoran und brasilianischem Pfeffer gewürzten Blutwürste sind europaweit begehrt. Der Tagesspiegel, 27.4.2009:

Wer Regeln verletzt, muss Ärger kriegen – Die zwei Männer sind bekannt dafür, dass sie Klartext reden. Jetzt sprechen der Rapper Bushido und Heinz Buschkowsky, der SPD-Bürgermeister von Berlin-Neukölln, über Migration und Multikulti. Klartext, natürlich. _stern_-Artikel aus Heft 17/2009

Oper fürs Volk – In Berlin steckt nur ein Musiktheaterhaus nicht in der Krise, die Neuköllner Oper. Wie macht sie das? Auf jeden Fall lässt sich von ihr lernen. Der Tagesspiegel, 26.4.2009

Neukölln ist auch mal spitze – Sarrazins Modell für einen Finanzausgleich der Bezirke stößt fast überall auf Kritik. Berliner Zeitung, 24.4.2009

Neukölln feiert den Mai in der Hasenheide – Funkenregen, Wildwasser-Rafting und Wellenflieger – die Hasenheide verwandelt sich vom 24. April an in einen Abenteuerspielplatz. Die Neuköllner Maientage starten und locken mit einer Fülle von Veranstaltungen. Berliner Morgenpost, 23.4.2009

Grundschulen rebellieren gegen Reform – Die Lehrer der Regenbogen-Grundschule in Neukölln haben eine eindringliche Warnung an Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) gerichtet. Die Klassenziele der ersten beiden Jahrgänge könnten unter den gegebenen Bedingungen nicht erreicht werden, schrieben sie ihm. Vor zwei Jahren hatten die Lehrer dort den jahrgangsübergreifenden Unterricht mit guten Vorsätzen eingeführt. Der Unterricht in den altersgemischten Gruppen sollte individueller werden. Jüngere würden von den älteren lernen, und die älteren würden ihr Wissen vertiefen, indem sie den Jüngeren helfen. So die Theorie. Berliner Morgenpost, 23.4.2009

Mehr Dampf für den “verjnüchten” Sinn – Heimathafen Neukölln zeigte mit “Filmzauber” die erste Premiere. Neues Deutschland, 23.4.2009

Mit Vollgas in die Siebziger – Lorenz Maroldt über die Verlängerung der A 100. Der Tagesspiegel, 21.4.2009

Kulturkampf um Musik- und Volkshochschulen – Bürgerliche Bezirke befürchten radikale Einschnitte durch Umverteilung. Steglitz-Zehlendorf ist besonders betroffen, Neukölln könnte gewinnen. Der Tagesspiegel, 20.4.2009

In Neukölln wird wieder Theater fürs Volk gemacht – Im “Saalbau Neukölln”, der einst schlicht “Dorfgasthaus” hieß lassen zehn mutige Theaterfrauen derzeit ein Stück amüsanter Vergangenheit aufleben, als man sich hier noch amüsierte wie Bolle. Zu den ersten Gästen zählten immerhin Richard von Weizsäcker und Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky. Womöglich hat Berlin jetzt wieder ein Volkstheater, wie die Damen angekündigt hatten. Berliner Morgenpost, 20.4.2009

Revue: Amüsiert wie Bolle – Die Zeiten, als Rixdorf zu Beginn des letzten Jahrhunderts lasterhafte Vergnügungsvorstadt Berlins war, hat Evy knapp verpasst. Berliner Morgenpost, 20.4.2009

Heim für Schulschwänzer öffnet später – Die ursprünglich im April geplante Eröffnung des Heims für Schulschwänzer und auffällige Schüler in Neukölln verzögert sich. Berliner Morgenpost, 20.4.2009

In Rixdorf is’ Musike – Wie zehn mutige Frauen den Saalbau Neukölln wieder zu einem echten Volkstheater machen wollen. Der Tagesspiegel, 17.4.2009

Buschkowsky: “Das braucht eine Hundertschaft Polizei” – Nach Ostern sahen viele Berliner Parks wie Müllhalden aus. Nun diskutieren Politiker, ob und wie die Stadt illegales Grillen in Parks eindämmen oder abschaffen kann. Heinz Buschkowsky (SPD) ist Bürgermeister in Neukölln – und mit wilden Grillern nicht zimperlich. Der Tagesspiegel, 16.4.2009

Für Autos wird’s eng auf dem Hermannplatz – Nach dem Umbau soll es in Neukölln mehr Raum für Spaziergänger geben. Berliner Zeitung, 16.4.2009

Müllproblem: Buschkowsky gibt Tiergarten verloren – Um Berlins Müllproblem in den Parks in den Griff zu bekommen, ist nach Ansicht von Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) konsequentes Durchgreifen nötig. Ein Gewohnheitsrecht von Hunderten von Grillern aufzuheben wie im Tiergarten und das Terrain zurückzuholen gehe sogar nur mit staatlicher Gewalt, was aber niemand wolle. Berliner Morgenpost, 16.4.2009

Es kann nur eine geben – Für die ersten Jugendlichen mit zwei Pässen wird es ernst – sie müssen sich entscheiden, welche Staatsangehörigkeit sie behalten. Keine leichte Aufgabe. Der Tagesspiegel, 9.4.2009

Baustart für Hindu-Tempel in Neukölln – Die Bauarbeiten für den Hindu-Tempel des Berliner Vereins Hindu Mahasabhai haben jetzt an der Riesestraße Ecke Blaschkoallee in Britz begonnen. Berliner Morgenpost, 8.4.2009

EU-Beitritt: Buschkowsky sieht “Aufwuchs der Orthodoxie” – Das Werben von US-Präsident Barack Obama für eine Aufnahme der Türkei in die EU sorgt auch in Berlin für Widerstand. “Großstädte wie Istanbul, Izmir und Ankara haben mittlerweile ähnliche Integrationsprobleme wie wir”, sagt Heinz Buschkowsky (SPD), Bezirksbürgermeister von Neukölln. Berliner Morgenpost, 7.4.209

Vorbild Neukölln: Neue Struktur für Ordnungsämter – Bezirke erhalten ab 2011 einheitlichen Aufbau und zentrale Beratungsstelle für Gewerbetreibende. Der Tagesspiegel, 7.4.2009

Rauschgifthandel in “Kulturhäuser” verlegt – In Berlin werden immer mehr Vereinsheime als Drogenumschlagplätze genutzt. Lokale, die von Betreibern mit Migrationshintergrund eröffnet wurden und angeblich dem “Kulturaustausch” dienen, haben sich in mehreren Bezirken zu Schwerpunkten der Rauschgiftkriminalität entwickelt. Berliner Morgenpost, 6.4.2009

Neukölln, der Götter-Kiez – Hindus feierten den Baustart ihres Tempels. Berliner Kurier, 5.4.2009

Gefeiert und gefeuert – Der Neuköllner Bürgermeister hat einige Straßenfeste nicht mehr genehmigt. Seine Entscheidung ist umstritten. Ein Pro & Contra. Der Tagesspiegel, 5.4.2009

Roman: Helden aus Neukölln – Frau Pilarski hätte hier für Ordnung gesorgt. Eine Matratze, die zwischen den blattlosen Zweigen im Baum im Hinterhof hängt. Das geht doch nicht. Eine zerrissene weiße Plastiktüte ein paar Äste weiter. Und dann noch dieser merkwürdige Brautstrauß der dort zwischen den Zweigen klebt. Frau Pilarski hätte ihn mit ihrem Besen runtergeholt. Berliner Morgenpost, 5.4.2009

Zehn Frauen übernehmen den Saalbau – Volkstheater mit Tanz und Kabarett wird jetzt gespielt. Berliner Zeitung, 3.4.2009

Der Buschkowsky von Rotterdam besucht Neukölln – Ahmed Aboutaleb ist der erste muslimische Bürgermeister einer europäischen Großstadt: Rotterdam. Nun ist er in Berlin zu Besuch. Für Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky ist Aboutalebs Integrationspolitik ein Vorbild. Doch der Rotterdamer hat einen Vorteil: Er kann Sätze aussprechen, die Buschkowsky höchstens denken kann. Berliner Morgenpost, 3.4.2009

Sind DIESE Plakate wirklich schlecht für Berlin? – Neuköllns Bürgermeister Buschkowsky will türkische Werbung abschaffen. Berliner Kurier, 3.4.2009

Rotterdam trifft Neukölln – Ahmed Aboutaleb besucht den Integrationskongress im Roten Rathaus – und Amtskollegen Heinz Buschkowsky. Beide Bürgermeister haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Der Tagesspiegel, 3.4.2009

Naturgesetze brechen – Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann. Der Tagesspiegel, 2.4.2009

Marzahn-Hellersdorf abgerutscht – Sozialstrukturatlas vorgestellt: Pankow vorn, Neukölln und Mitte weiter auf den hinteren Plätzen. Neues Deutschland, 2.4.2009

Wie fühlen Sie sich in Ihrem Kiez? – Der neue Sozialstrukturatlas teilt Berlin in “Heile-Welt”-Gebiete und Problemkieze. Die soziale Spaltung zwischen Bezirken wie Neukölln und Steglitz hat zugenommen. Wie fühlen Sie sich in Ihrem Umfeld und was lässt sich gegen die Verarmung tun? Diskutieren Sie mit! Der Tagesspiegel, 1.4.2009