Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Dezember 2009


Zurück

Eine Mauer für Neukölln – In der CDU ist ein Streit über den Sinn von Zuzugssperren für Ausländer ausgebrochen. Berliner Zeitung, 31.12.2009

Integration: “Viele Projekte versanden einfach” – Experte Arnold Mengelkoch über Flut von Aktionen und solide Netzwerke. Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 30.12.2009

Neuköllner Modell: Ersttäter schneller vor den Richter – Die so genannten besonders beschleunigten Verfahren, bei denen jugendliche Straftäter innerhalb von drei Wochen vor dem Richter stehen, soll es bald in ganz Berlin geben. Darin sind sich Polizei, Justiz, Gerichte und Jugendgerichtshilfe einig. Der Tagesspiegel, 30.12.2009

Die solidarische Eintrittskarte – Seit einem Jahr bietet der Berlinpass Ermäßigungen. Anspruch haben 700.000 Menschen, weil sie Hartz IV, Sozialhilfe oder Grundsicherung erhalten beziehungsweise Asylbewerber sind. Nach einer chaotischen Startphase haben die Bezirke die Mehrarbeit im Griff. Der Tagesspiegel, 28.12.2009

Obdachlosen-Weihnachtsfeier: Mit Gans und ganz viel Herz – Frank Zander lud zur Weihnachtsfeier: 2700 Bedürftige kamen ins Neuköllner Estrel – und wurden von Prominenten wie Nina Hagen, Heinz Buschkowsky und Jeannette Biedermann bedient. Der Tagesspiegel, 22.12.2009

Türkische Männer gegen das Betreuungsgeld – Im Berliner Stadtteil Neukölln macht sich eine Gruppe türkischer Männer gegen das Betreuungsgeld stark. Für sie ist das geplante Geldgeschenk der Bundesregierung ein Schlag gegen die Integration. FOCUS Online, 21.12.2009

Robin Hood aus Neukölln – Frank Zander hat Herthas Hymne verfasst und hilft den Berliner Obdachlosen. Welt Online, 18.12.2009

“Minarette verbieten? Das ist unklug!” – Neukölln ist für Bürgermeister Buschkowsky mehr als ein Problembezirk. Ein Gespräch über Weltkulturerbe im Kiez, rückschrittliche Herdprämien und Fortpflanzungsangebote an seine Frau. taz, 18.12.2009

Messerattacke bei arabischer Hochzeit – Arabische Blut-Hochzeit in Neukölln: Bei der Feier flogen erst die Fäuste, dann wurden Messer gezückt. BZ, 17.12.2009

Vier Festnahmen nach Streit zwischen arabischen GroßfamilienBerlinOnline, 17.12.2009

Berliner Jobcenter werden neu organisiert – Bund und Länder verhandeln in Berlin über die Neuordnung der Jobcenter. In Neukölln stapeln sich die Akten der 77.000 Hartz-IV-Empfänger des Bezirks, in dem die Arbeitslosenquote bei 18,4 Prozent liegt. Daran hat auch die Hartz-IV-Reform wenig geändert. Ein Ortsbesuch. Berliner Morgenpost, 15.12.2009

Neue Kopftuchdebatte lässt Schulen kalt – Neuköllns Bildungsstadtrat: “Bei uns stehen andere Themen an.” Auch Verbände reagieren ablehnend auf Sarrazins Verbotsforderung. Der Tagesspiegel, 15.12.2009

Nach dem Umbau ist vor dem Umbau – Fünf Jahre nach den Hartz-Reformen leisten viele Jobcenter immer bessere Arbeit. Doch jetzt soll schon wieder die nächste Reform kommen. Das wird zulasten der Arbeitslosen gehen. Ein Ortsbesuch im Berliner Jobcenter Neukölln. Welt Online, 13.12.2009

Sicherheit: Gotteskrieger aus Neukölln? – Die Äußerungen des Neuköllner Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky (SPD) zur Ausbildung von Gotteskriegern in Neuköllner Moscheen haben für Aufsehen gesorgt. Der CDU-Innenpolitiker Peter Trapp rief Innensenator Ehrhart Körting zu hoher Wachsamkeit auf. Berliner Morgenpost, 10.12.2009

Integration: Man spricht Deutsch in Neukölln – Berlin – Die Wirklichkeit neigt dazu, kompliziert zu sein. Aber im Zweifelsfall interessieren die Details keinen Menschen. Der Zweifelsfall tritt manchmal ein, wenn die Medien eine Geschichte entdecken – weil sie eine gute Schlagzeile liefert, weil ein paar Reizwörter stimmen, weil sie einen Nerv der Zeit trifft. Stuttgarter Zeitung Online, 10.12.2009

Buschkowsky warnt vor Gotteskriegern – Der Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) hält es für möglich, dass in einigen der rund 20 Moscheen seines Bezirks Gotteskrieger ausgebildet werden. In der N24-Sendung “Links-Rechts” sagte er, es gebe Moscheen, die ihm Sorge bereiteten. Buschkowsky wörtlich: “Wo wir wissen, dass Kinder einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Berliner Morgenpost, 9.12.2009

Umweltschutz: Berlin schützt Spree vor ungefiltertem Dreckwasser – Wenn es in Berlin stark regnet, sterben in den Flüssen die Fische. Doch nun will das Land gegen solche “alltäglichen” Naturkatastrophen vorgehen. Die Wasserbetriebe investieren Millionen, damit Regenwasser künftig nicht mehr ungefiltert in die Spree laufen kann. Berliner Morgenpost, 8.12.2009

Berliner Merkwürdigkeit: Im Kuhdorf – Sie sind wie Hunde. Kaum haben die Kühe von Milchbauer Mendler ihr “Herrchen” erblickt, traben sie freudig an. Recken die hübschen Köpfe über den Zaun und wollen: lieb gehabt werden. Berliner Morgenpost, 8.12.2009

Vattenfall verheizt in Berlin den Regenwald und das Klima – Im Fernheizwerk Neukölln in Berlin werden zwei Blockheizkraftwerke mit Palmöl betrieben. Für die Produktion von Palmöl werden die Regenwälder gerodet, Menschen ihrer Lebensgrundlagen beraubt und das Klima massiv geschädigt. Nach außen hin gibt sich das Fernheizwerk Neukölln (FHW Neukölln) in Berlin als “umweltfreundlich und verbrauchernah”. Mehrheitlich gehört das Unternehmen zum schwedischen Vattenfall-Konzern. de.indymedia.org, 5.12.2009

Neuköllns Schokoladenseite – Wo Berlins berühmte Einwohner lebten (39): Die Schauspielerin Inge Meysel ist in Rixdorf geboren. Berliner Zeitung, 2.12.2009

In Buckow hat niemand Waffen zur Schule gebracht – Schüler sollten anonym Messer und Schlagringe abgeben. Berliner Zeitung, 2.12.2009