Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Januar 2009


Zurück

Die starken Karate-Kinder von Neukölln – Ein harter Kerl, denkt man, wenn man Andreas Marquardt begegnet. Muskelbepackter Oberkörper, energischer Blick, kräftige Stimme. Die Kundschaft in seinem Neuköllner Sportstudio besteht aus ähnlichen Typen: muskulös und etwas Furcht einflößend. Nur nicht für seine jüngste Klientel, die Karate-Kinder. Denen bringt Andreas Marquardt bei, wie man sich wehren kann, auch gegen körperlich überlegene Gegner. Berliner Morgenpost, 31.1.2009

Puccini im Seniorenheim – “Ihre Boheme” in der Neuköllner Oper ist eine glühende Liebeserklärung an das Alter. BZ, 31.1.2009

Berlin Neukölln: Kinder randalieren an Eltern- und JugendzentrumDie Newsblocker, 31.1.2009

Besser leben in Neukölln: Jetzt sind die Familien gefragt – Rund 50 Väter und Mütter waren der Einladung des Berliner Beirats gefolgt. Bei der Auftaktveranstaltung wurde über die Probleme im Kiez diskutiert. Der Tagesspiegel, 30.1.2009

Annie aus Neukölln traf ins Schwarze – Wetzlar (mfr). Mehr als 100 Schüler aus dem Berliner Stadtteil Neukölln – seit 50 Jahren partnerschaftlich mit Wetzlar verbunden – wirken an einer Inszenierung des Musicals “Annie get your gun” mit, das am Dienstag in der Wetzlarer Stadthalle aufgeführt wurde. Gießener-Allgemeine, 28.1.2009

Für immer fremd – Ein Drittel der in Deutschland geborenen Kinder wächst in Migrantenfamilien auf – sie werden mitbestimmen über die Zukunft des Landes. Doch viele Zuwanderer sind schlecht integriert. Eine neue Studie zeigt: Vor allem Türken zählen zu den Verlierern. Der Spiegel, 26.1.2009

Zwischen den Welten – Die Türken sind am schlechtesten in Deutschland integriert, sagt eine Studie. Jeder dritte türkische Einwanderer ist in Berlin ohne Bildungsabschluss. In Neukölln treffen sich nun Migranten, um über diese Probleme zu reden. Der Tagesspiegel, 26.1.2009

Berliner helfen: Benefizdinner mit dem “Blutwurstritter”Berliner Morgenpost, 24.1.2009

Preisgekrönte Neuköllner BlutwurstmanufakturInfoRadio rbb, 24.1.2009

187 Mal Bußgeld gegen Schwänzer in Neukölln – Die CDU hat ein konsequentes Vorgehen gegen Schulschwänzer gefordert. Alle Bezirke sollten Dauerschwänzer wieder von der Polizei abholen lassen, sagte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sascha Steuer. Berliner Morgenpost, 23.1.2009

Stadtteilmütter sind bis 2010 gesichert – Der Senat unterstützt die Finanzierung des Neuköllner Integrationsprojekts mit 8,4 Millionen Euro. Mit dem Geld sollen weitere Stadtteilmütter ausgebildet werden. Außerdem soll sich ihr Aufgabengebiet erweitern. Der Tagesspiegel, 20.1.2009

Berlin: Integrationsprojekt “Stadtteilmütter” wird fortgesetzt – Stadtteilmütter sollen in Zukunft auch an Grundschulen aktiv werden. Evangelischer Pressedienst, 19.1.2009

''Projekt Stadtteilmütter'' in Neukölln gesichert – Die Senatsverwaltung für Integration teilte am Donnerstag den Fortbestand der Neuköllner “Stadtteilmütter'' bis einschließlich 2010 mit. Das Projekt soll vor allem Einwandererfamilien die Integration in ihren Stadtteilen erleichtern. Der Tagesspiegel, 15.1.2009

“Mit Sanktionen zur Integration” – In Berlin wird wieder über die Krise der Schulen in Bezirken mit hohem Migrantenanteil diskutiert. Wie das Konjunkturprogramm dabei helfen kann, die Probleme zu lösen, erklärt Neuköllns Bürgermeister. Berliner Morgenpost, 15.1.2009

Hat Berlin zu wenige Kinderärzte? – Der Gang zum Kinderarzt gestaltet sich in manchem Kiez schwieriger als in anderen. So müssen Eltern mit kranken Kindern im Bezirk Neukölln mitunter länger auf einen Termin warten als Familien in Charlottenburg-Wilmersdorf. Denn in Neukölln betreut, statistisch gesehen, ein Kinderarzt mehr als 12 200 Patienten. Berliner Morgenpost, 13.1.2009

Fassade streichen nur noch mit GenehmigungBerliner Zeitung, 8.1.2009

Neue Einzugsgebiete für Grundschulen – Eltern sollen nach Gesetzesänderung zwischen Schulen wählen können. Welt Online, 6.1.2009

The Look of Axel – Aus den Unterklassen. junge Welt, 6.1.2009

Familien aufklären, um Gewalt zu verhindern – Die Stadtteilmütter in Berlin-Neukölln beraten vor allem Familien mit Migrationshintergrund mit Kindern vom Kleinkind- bis zum Schulalter. Sie besuchen die Eltern zu Hause und sprechen die jeweilige Muttersprache. Bei den jeweils zehn Besuchen geht es um Fragen gewaltfreier Erziehung, um sexuelle Aufklärung oder den sinnvollen Umgang der Kinder mit dem Computer. Deutschlandradio Kultur, 5.1.2009

Viel Wissen für wenig Geld – Volkshochschulen gelten als Discounter unter den Bildungsanbietern. Was die Kurse wirklich bringen. Der Tagesspiegel, 4.1.2009

Quartiere auf dem Sprung – In zehn Jahren Soziale Stadt haben die Quartiersmanager viel gelernt. Darauf setzt der Senat und weitet das Programm aus. Berliner Zeitung, 3.1.2009

Die Straßenpoetin – Sie wuchs im Rollbergviertel auf, dem härtesten Pflaster Berlins. Über den Alltag zwischen Gewalt und Perspektivlosigkeit hat die Journalistin nun ein Buch geschrieben. Seitdem gilt sie als Nestbeschmutzerin. Rheinischer Merkur, 1.1.2009