Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - April 2010


Zurück

Die Ruhe ist explodiert – Unruhen am 1. Mai in Berlin sind unvermeidlich, doch dieses Jahr verlagern sie sich von Kreuzberg nach Neukölln. Ein Streifzug durch das Demonstrationsgebiet. sueddeutsche.de, 30.4.2010

Ende einer Ausbildung – Erneut verhandelte Landesarbeitsgericht über eine Kündigung des Bezirks Neukölln. Der Tagesspiegel, 28.4.2010

Karrieresprungbrett Dienstaufsichtsbeschwerde – Sozialgerichtsbeschlüsse sind in der Praxis nicht das Papier wert, auf dem sie gedruckt sind. Online-Artikel.de, 27.4.2010

Wir sollten die Verträge selbst aushandeln – Wie Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky bei freien Trägern die Konkurrenz beleben und Kontrolle verbessern will. Der Tagesspiegel, 24.4.2010

Der Saustall eines Miet-Nomaden – Er hinterlässt ein Schlachtfeld und 3000 Euro Miet-Schulden. Berliner Kurier, 20.4.2010

Alle wollen Künstler sein – Das Festival 48 Stunden Neukölln stößt an seine Grenzen. Deshalb gelten jetzt strenge Regeln. Berliner Zeitung, 17.4.2010

Neue Schirmherrin für Neuköllner Alkohol-Präventionsprojekt KAfKA – Die Bundesdrogenbeauftragte Mechthild Dyckmans übernimmt die Schirmherrschaft des Neuköllner Alkoholpräventionsprojekts KAfKA. Berlin-akuell.de, 15.4.2010

Funkenregen und Wellenflieger – Die Neuköllner Maientage sind ein traditioneller Publikumsmagnet. Berliner Zeitung, 14.4.2010

Tempo im Britzer Tunnel schon vorm Blitzen reduziert – Noch lösen die “Schwarzen Blitzer” im Britzer Tunnel der Stadtautobahn A 100 nur zur Probe aus – aber sie wirken schon. Seit die Kameras Ende Februar ininstalliert worden sind, wird nach übereinstimmenden Beobachtungen im Tunnel deutlich langsamer gefahren. Der Tagesspiegel, 13.4.2010

Besuch im Pariser Pulverfass – Delegation aus Berlin-Neukölln reist in französische Vorstadt – und ist entsetzt. morgenweb.de, 13.4.2010

Bildung: Rütli reloaded – Seitdem die Lehrer der Berliner Rütli-Schule öffentlich kapituliert haben, sind Spenden und Unterstützung über den Problembezirk Neukölln niedergegangen. Ob es den Menschen geholfen hat? Drei Jugendliche erzählen, vier Jahre danach. Rheinischer Merkur, 10.4.2010

Zwischen Kiez und Klischee – die Underdogs von Neukölln – Heimathafen Neukölln, Neuköllner Oper: Anders zu sein – das ist in dem Bezirk eben auch Teil des lokalpatriotischen Stolzes. Der Tagesspiegel, 9.4.2010

Verliebt, verlobt, verheiratet – in Neukölln – Berlin-Neukölln ist nicht nur Brennpunkt, sondern auch Szenekiez mit Galerien und Bars, in denen neuerdings viel Englisch zu hören ist. Entlang der Karl-Marx-Straße sieht das Viertel aber noch rau aus. Ahlener Zeitung, 8.4.2010

Nachhilfe in der Problemschule – Die Berliner Rütli-Schule galt als schlimmste Schule Deutschlands. Seit vier Jahren versuchen Politiker, Pädagogen und Architekten, sie zu retten. Ein Experiment, das zeigt, wie man vielleicht ganzen Stadtvierteln helfen kann. Süddeutsche Zeitung, 8.4.2010

Kiez-Doku “Neukölln Unlimited”: Immer Ärger mit Maradona – “Dein erster richtiger Geburtstag seit der Abschiebung”: Auf der Berlinale wurde sie bereits gefeiert, jetzt kommt die Dokumentation “Neukölln Unlimited” über drei libanesische Geschwister in Berlin in die Kinos – und dürfte für Verblüffung unter Multikulti-Skeptikern sorgen. Spiegel Online, 7.4.2010

Problemkiez in Berlin: Neuköllner Modell – schnelle Strafen für junge Täter – Der Berliner Bezirk Neukölln gilt als Beispiel, wie Integration schief laufen und eine Parallelgesellschaft entstehen kann. Doch nicht alle haben sich damit abgefunden. Die Jugendrichterin Kirsten Heisig greift zu rabiaten Mitteln – und lässt kriminelle Jugendliche schon kurz nach einer Straftat vor Gericht erscheinen. Welt Online, 6.4.2010

Neuköllner Kleingärtner wissen noch nicht, was sie von ihren neuen Nachbarn halten sollen: den autonomen Bewohnern der bekanntesten Wagenburg Berlins. Der Schwarze Kanal piept jetzt bei uns in der Laube – Gartenzwerge in Reih und Glied, sorgsam geharkte Blumenbeete, idyllische Gartenhäuschen. Und mittendrin: Kapuzenpullis, Lagerfeuer, Wagenburg. BZ, 6.4.2010

Neuköllner Kiez: Viele Vorzüge, aber null Perspektive – Familie Özkan wohnt seit elf Jahren im High-Deck-Quartier Neukölln. Sie lieben den Kiez am südlichen Ende der Sonnenallee. Doch sie wollen weg – der Kinder wegen. Den Özkans ist der Migrantenanteil an den hiesigen Schulen zu hoch. Der Tagesspiegel, 6.4.2010

Neuköllner Oper: Heldentenöre wie wir – Klimarevue, Babelsound, Bordellballaden: Die Neuköllner Oper wirbt mit einem Festival für ein etwas anderes zeitgenössisches Musiktheater. Der Tagesspiegel, 6.4.2010

“Neukölln Unlimited” zeigt gelungene Integration – “Neukölln Unlimited” könnte als Berliner Heimatfilm gelten. Die Dokumentation zeigt ein Stück Hauptstadtrealität, ohne in gängige Kiez-Klischees zu verfallen. Sie ist eine kleine Produktion mit dem Potenzial, Grenzen wenn nicht einzureißen, so doch zumindest zum Bröckeln zu bringen. Main-Netz, 5.4.2010

Leichtes Spiel für Meldebetrüger – Eine Scheinadresse bietet viele Vorteile. Das wissen Meldebetrüger allzu gut. Die deutsche Gesetzgebung macht es ihnen leicht. Kontrollen gibt es kaum. Das hat eine Berliner Hotelbesitzerin erfahren. Südwest Presse, 3.4.2010

20 Stunden Familien-Krieg in Neukölln – Drei verfeindete, kurdisch-libanesische Clans lieferten sich eine erbitterte Schlacht in Neukölln. BZ Berlin, 2.4.2010

Neukölln Unlimited – Dokumentation über drei Jugendliche in einem Berliner Problembezirk. Nordsee-Zeitung, 2.4.2010

Sternchen in der Manege – Im Circus Mondeo in Britz-Süd werden Kinder in Workshops zu richtigen Artisten. Das schult nicht nur Geschick und Beweglichkeit, sondern macht auch teamfähig. Der Tagesspiegel, 1.4.2010

Sternchen in der Manege – Im Circus Mondeo werden Kinder in Workshops zu richtigen Artisten. Das schult nicht nur Geschick und Beweglichkeit, sondern macht auch teamfähig. Der Tagesspiegel, 1.4.2010