Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - März 2010


Zurück

Wagenburg mit Blick auf die Autobahn – Schwarzer Kanal zieht nach Neukölln um. !Berliner Zeitung, 31.3.2010”:http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0331/berlin/0071/index.html

Schulpolitik: Bildung auf die harte Tour – Erst Schulschwänzer, dann kriminell, diese Laufbahn gibt es nicht nur im Berliner Stadtteil Neukölln. Doch dort formiert sich ein Bündnis, das Eltern strafen will, wenn die Kinder nicht zur Schule kommen. Focus Online, 28.3.2010

Kirsten Heisig: Die unbequeme RichterinStuttgarter Zeitung, 27.3.2010

Demonstration: Linke rüsten zum 1. Mai – Die Route für den Aufmarsch am 1. Mai wurde angemeldet, sie wird durch Neukölln führen und nicht das Myfest kreuzen. Zudem ist eine Demonstration zu einer Nazikneipe in Treptow geplant. Der Tagesspiegel, 26.3.2010

Höhere Mieten in der Gropiusstadt – Umbau für 65 Millionen Euro. Berliner Zeitung, 26.3.2010

Singen im Problemkiez – Ein Neuköllner Schulprojekt nutzt die dürftigen öffentlichen Mittel für musikalische Bildung. Berliner Zeitung, 25.3.2010

Ist Familie Luxus? Das ganz alltägliche Theater – Eltern bringen in Neukölln Konflikte zwischen Familie und Beruf auf die Bühne. Die Stücke sind nicht fertig, das Publikum kann mitspielen. Der Tagesspiegel, 24.3.2010

192 Kilogramm Rauschgift beschlagnahmt – Die Polizei hat gestern in Neukölln drei mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen und dabei 112 Kilogramm Haschisch und 80 Kilogramm Marihuana sicher gestellt. Der Tagesspigel, 23.3.2010

Rütli reloaded – Vor vier Jahren waren die gewaltbereiten Schüler an der Berliner Rütli-Schule in aller Munde. Hat sich seitdem die Lage gebessert? Eine Begegnung mit Neuköllner Jugendlichen. Frankfurter Neue Presse, 15.3.2010

Konflikte zu bewältigen muss der erste Schritt sein – Rütli-Schule: vom Vorzeigeprojekt zum Problemfall. Kreis-Anzeiger, 15.3.2010

Neukölln: Erste Schwänzer flüchten aus Internat – Den Jugendlichen waren die Regeln zu streng. Jetzt droht Heimunterbringung. Berliner Kurier, 14.3.2010

Nachtboxen für gefährdete Roma-Jungs – Boxen für Jugendliche mit sozialen Defiziten – das war gestern. Jetzt gibt es “Mitternachtsboxen”, speziell entwickelt für den Kiez an der Neuköllner Okerstraße. Die Task Force Okerstraße präsentiert ihre Arbeit. Der Tagesspiegel, 11.3.2010

Sozialleistungen: 98 Berliner Familien tricksen bei Vaterschaft – In Berlin sind derzeit 98 Verdachtsfälle bekannt, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen für eine Aufenthaltsgenehmigung anerkennen. Diese Zahl nannte Innensenator Ehrhart Körting (SPD). Vor allem in drei Bezirken konzentrieren sich die Fälle. Berliner Morgenpost, 11.3.2010

An Berliner Schulen wird öfter zugeschlagen – Prügeleien unter Schülern, Bedrohungen, Mobbing, extremistische Provokationen oder sexuelle Nötigung – die Liste der gemeldeten Gewaltvorfälle an Berliner Schulen ist lang. Und sie wird immer länger. Denn noch nie wurden so viele Gewalttaten gemeldet wie im Schuljahr 2008/2009. Berliner Morgenpost, 11.3.2010

Integration: Bezirksamt Neukölln – Ruckzuck entlassen – Neuköllns Bürgermeister findet sein Amt vorbildlich bei der Integration. Der Personalrat sieht das anders. Der Tagesspiegel, 11.3.2010

Schillerkiez: Eingreiftruppe für das Problemviertel – Drogen, Überfälle und heruntergekommene Häuser: Der Schillerkiez in Nord-Neukölln ist ein sozialer Brennpunkt. Eine “Task-Force” soll das ändern. Der Tagesspiegel, 10.3.2010

Putztruppe im Arme-Leute-Kiez – Das Projekt “Task Force Okerstraße” polarisiert: Die Befürworter hoffen, dass Sozialarbeiter, Polizei und Ämter zusammen die massiven sozialen Probleme im Neuköllner Schillerkiez in den Griff bekommen. taz, 9.3.2010

Ein Gefühl von Sicherheit – Nach Ostern wird die Schilling-Förderschule als 17. Schule in Neukölln unter Wachschutz gestellt, weil die Schulleitung keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat. Auch hier sollen die Sicherheitskräfte die Gewalt von außen eindämmen. Bisher hat das ganz gut funktioniert. Der Tagesspiegel, 8.3.2010

Neukölln weitet Wachschutz an Schulen aus – Behörde streicht Meldepflicht für Angriffe auf Lehrer. Berliner Zeitung, 8.3.2010

Neuköllner Schule wehrt sich gegen Losentscheid – Gegen das neue Losverfahren, das im Zuge der Schulreform eingeführt wird, gibt es Widerstand. So verhandelt die Neuköllner Fritz-Karsen-Gemeinschaftsschule mit der Senatsverwaltung, um eigene Kriterien bei der Auswahl der Kinder anwenden zu dürfen. Nach jetzigem Stand müsste sie 23 von 33 Schüler mit Gymnasialempfehlung ablehnen. Berliner Morgenpost, 2.3.2010

Bündnis von SPD und Grünen in Neukölln geplatzt – Im Bezirk Neukölln ist das Bündnis von SPD und Grünen nach neun Jahren beendet worden. Die Fraktion der Sozialdemokraten in der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) hat die Zählgemeinschaft mit den Grünen aufgekündigt. Auslöser ist der Streit über einen Resolutionsentwurf zu politisch motivierten Übergriffen. Und wie so oft gibt es einen lachenden Dritten. Berliner Morgenpost, 2.3.2010

Scheinvaterschaften kosten Berlin Millionen – Der Bezirk Neukölln fordert eine zentrale Stelle zur Ermittlung von Scheinvaterschaften. Bezirksstadtrat Falko Liecke (CDU) hat hochgerechnet, dass berlinweit pro Monat 40 neue Fälle hinzukommen, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen anerkennen. Damit erlangen sie eine Aufenthaltsgenehmigung und Sozialleistungen. Berlin entstehe ein Schaden in Millionenhöhe. Berliner Morgenpost, 1.3.2010

Wowereit ist nicht mehr das Zugpferd der SPD – Die Sympathiewerte für Klaus Wowereit gehen in den Keller, die Grünen dagegen steigen in der Gunst. Der Berliner Senat sei nicht in der Lage, die wesentlichen Probleme der Stadt zu lösen, sagt der Fraktionschef der Grünen, Volker Ratzmann, im Interview mit Morgenpost Online. Wowereit sei abgehoben und arrogant – und nicht mehr das Zugpferd der SPD. Berliner Morgenpost, 1.3.2010

Neukölln: Linksextreme spalten Koalition – Das Bündnis von SPD, Grünen und Linken im Bezirk zerbricht an einem Streit über die Gleichsetzung von Links- und Rechtsextremismus. taz, 1.3.2010