Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - September 2010


Zurück

Die Roma von Berlin-Neukölln – Rund 200 000 leben in der Hauptstadt – Deutsche und Türken schimpfen auf die legalen, aber ungeliebten “Zigeuner”. Welt-Online.de, 28.9.2010

Integration: Roma in Deutschland – legal, aber unerwünscht – Rund 200.000 Roma sollen in der jüngeren Vergangenheit in Berlin untergetaucht sein. Besuch in einer Parallelwelt. Welt-Online.de, 27.9.2010

Thilo Sarrazin in den Schluchten von Neukölln – Eingeschüchtert? Er doch nicht: Thilo Sarrazin legt vor dem SPD-Bundesparteitag am Sonntag kräftig nach. Und der Noch-Genosse bekommt Verstärkung. Ein Topökonom ergänzt Sarrazins Forderungen. Sueddeutsche.de, 23.9.2010

Kein BVV-Saal für Rechtspopulisten – Neukölln gibt keinen Raum. Berliner Zeitung, 22.9.2010

Sonnenallee: Salam Aleikum – Straßen erzählen Geschichten. Stadtgeschichten, Kiezgeschichten, Lebensgeschichten. In unserer Serie folgen wir Berliner Lebensadern. In der Neuköllner Sonnenallee begegnen sich prekäre Milieus. Der Tagesspiegel, 21.9.2010

Die Zukunftswerkstatt in der Warthestraße. Berliner Zeitung, 21.9.2010

Deutschlands Ghetto. Augenschein im Berliner Bezirk Neukölln – Im Berliner Bezirk Neukölln haben sich laut Thilo Sarrazin muslimische Einwanderer von der Stadt abgekoppelt. Kann man hier erleben, wie sich Deutschland selber abschafft? Ein Besuch in der Parallelgesellschaft. Neue Zürcher Zeitung, 19.9.2010

Der Kiezverbesserer – Sebastian Jacob verkauft das Bier “Quartiermeister” und unterstützt mit den Erträgen soziale Projekte in Neukölln. Berliner Zeitung, 18.9.2010

Das Wunder der Rütli-Genmutation – Die Schule im armen Berlin-Neukölln ist ihren üblen Ruf los. Einfach so durch gute Arbeit. Aber davon spricht kaum einer. Frankfurter Rundschau, 17.9.2010

Die Integrations-Polizei – Berlin-Neukölln ist bekannt für Drogenhandel und Jugendgewalt. Doch auf der Wache geht es nicht nur um Kriminalität, sondern auch um Prävention INTEGRATION Eine Debatte – Die Behauptung: Ausländer sind häufiger kriminell als Deutsche. Berliner Zeitung, 16.9.2010

Erbe einer Richterin – Berlin-Neukölln gedachte Kirsten Heisigs. NZZ Online, 15.9.2010

Senioren: Tausende Wohnungen werden altersgerecht umgebaut – Altenheim oder zu Hause? Die Frage nach der passenden Wohnung ist eine der wichtigsten für älter werdende Menschen. Vor allem dann, wenn sie allein leben – wie rund die Hälfte aller Berliner. Der Tagesspiegel, 14.9.2010

Berliner Problembezirk: Neukölln im Sarrazin-Test – Wenn’s nach den Thesen von Thilo Sarrazin geht, gibt’s in Deutschland ein Herz der Finsternis, in dem sich das Land schon abgeschafft hat. Es ist der Ort mit der höchsten Armut (36 % Arbeitslose), den meisten Verbrechen (62,9 % aller Berliner Straftaten), den meisten Migranten (35 %), der größten Dummheit (41 % ohne Ausbildung): Berlin-Neukölln. Bild.de, 12.9.2010

Das erwarten Berliner von der Integration – Die Berliner glauben laut Berlin-Trend, dass Sprachkurse die Integration verbessern – wenn sie verbindlich sind. Und dass es mehr Schulklassen geben müsste, in denen deutsche und Migrantenkinder gemeinsam lernen. Das Problem: Der Senat hat kein Konzept dafür. Berliner Morgenpost, 11.9.2010

Berliner Glück im Spiel – In einem Automaten stecken heute mehr als 40 Spiele. Die Neuköllner Spielautomatenfirma Bally Wulff feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Der Tagesspiegel, 10.9.2010

Migranten warten monatelang auf Deutschkurse – Aufgrund der Sparmaßnahmen der Volkshochschulen werden zunehmend Migranten, die einen Deutschkurs machen wollen, vertröstet. Häufig kommen sie gar nicht wieder. Berliner Morgenpost, 10.9.2010

Instandhaltung: Berlins Schulen fehlt 1 Milliarde Euro – Trotz Konjunkturpaket II kein Geld für Schul-Sanierung. Alle Mittel gehen an neue Sekundarschulen. BZ Berlin, 8.9.2010

“Sozialer Sprengstoff” – “Ich möchte Drogendealer, Waffenhändler oder Zuhälter werden.” Mit solchen Äußerungen sehen sich Lehrer in Berlin konfrontiert – nicht nur in Problem-Stadtteilen wie Neukölln, sondern auch in Charlottenburg. Südwest Presse, 6.9.2010

Buchtipp: Das Ende der Geduld
Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter
von Jugendrichterin Kirsten Heisig
Bei Amazon bestellen