Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Dezember 2011


Zurück

Start-up-Story: Wahwah.fm macht Smartphones zur Radiostation – Ein kleines Start-up in Berlin Neukölln verbindet die Möglichkeiten des Radios mit denen des Internets. Bei Wahwah.fm bestimmen nicht Algorithmen, sondern Menschen, welche Musik wir hören: Der Dienst macht die Hörer selbst zur Radiostation. Spiegel-Online, 25.12.2011

Neuköllner Schulen ohne Wachschutz – In Zukunft werden Neuköllner Schulen nicht mehr von Wachschützern bewacht. Nun prüfen die Schulleiter Alternativmethoden: Videoüberwachung, Chipkartenscanner, Handvenenscanner. Berliner Zeitung, 23.12.2011

Ganz allein im Buchholz Gutshof Britz – Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky kneift, der Besuch im Buchholz Gutshof Britz lohnt auch ohne ihn. Berliner Zeitung, 23.12.2011

“Man ist ‘ne Nummer” Linke Initiative befragte in einer Studie rund 200 Betroffene zum Jobcenter Neukölln. Neues Deutschland, 22.12.2011

Wachschützer als große Brüder – Neuköllner Schulen trauern um ihre Wachschützer. Aber eine Weiterfinanzierung ist nicht in Sicht. Der Tagesspiegel, 20.12.2011

Statt Wachschutz: Chipkarte soll Drogendealer fernhalten – Der Bezirk Neukölln kann sich die 700.000 Euro für den Wachschutz an Schulen nicht mehr leisten. Auf der Suche nach Alternativen prüfen einzelne Lehranstalten nun technische Lösungen. Potsdamer Neueste Nachrichten, 20.12.2011

Sonnenallee: Ein Megawatt Solaranlage auf Berliner Wohnsiedlungphotovoltaik-guide.de, 12.12.2011

MP-TEC GmbH & Co. KG: Größte Solar-Dachanlage Berlins auf Wohnsiedlung im Bau / 1 MW-Anlage erzeugt Solarstrom für Neuköllner Sonnenallee – Bis Ende dieses Jahres wird auf den Dächern der High-Deck-Wohnanlage in Berlin-Neukölln die größte Solar-Dachanlage auf den Wohnhäusern der Hauptstadt ans Netz gehen. AD HOC NEWS, 9.12.2011

Die Gropius Passagen stehen unter neuer Regie – Offiziell bestätigt ist es noch nicht, aber in gut unterrichteten Kreisen gilt als sicher, dass die Essener mfi neue Eigentümerin der Gropius Passagen in Berlin-Neukölln wird. Der Verkauf des Einkaufzentrums ist seit der Gesellschafterversammlung des Beteiligungsgesellschaft H.F.S. Immobilienfonds Deutschland 11 von WealthCap am Mittwoch, dem 30. November, beschlossene Sache. Der Kaufpreis für das Objekt wird bei 341 Mio. Euro liegen. Immobilien Zeitung, 8.12.2011

Eine sichere Sache – Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verkauft einen Tiefbunker in Neukölln – gegen Höchstgebot. Der Tagesspiegel, 3.12.2011

Lichter der Großstadt: Der Entwicklungshelfer – Ole Meier-Hahn kümmert sich um einen Neuköllner Jungen und fordert ihn heraus. Berliner Morgenpost, 2.12.2011

Ganz unter in Neukölln – Die Situation von Roma im Berliner Bezirk Neukölln ist prekär, Wohnungsnot und Armut sind ihre größten Probleme. Jungle World, 1.12.2011

Berliner Gropius Passagen werden für 341 Mio. Euro veräußert. DEAL-Magazin, 1.12.2011

Horrorfilme sind keine Therapie – Ulrich Waller inszeniert für das St. Pauli Theater die deutsche Erstaufführung des Kriegsdramas “Zeitstillstand”. Welt-Online, 1.12.2011