Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Oktober 2015


Zurück

Verein mit Tradition: Bürgerverein Berlin-Britz feiert sein 125-jähriges Bestehen – Am 1. November 1890 gründeten 22 Herren den Britzer Bürgerverein in einem Lokal an der Buschkrugallee, die damals noch Rudower Straße hieß. Die 125-jährige Geschichte des Vereins wird zu seinem Jubiläum mit einer Ausstellung am 7. und 8. sowie am 14. und 15. November gewürdigt. Berliner Woche, 30.10.2015

Miese Geschäfte: Wie Vermieter in Berlin Flüchtlinge abzocken – Das Lageso zahlt für die Unterbringung von Flüchtlingen bis zu 50 Euro pro Person und Nacht. Skrupellose Vermieter nutzen das aus. B.Z. traf einen von ihnen in Neukölln. B.Z., 29.10.2015

Buschkowsky-Nachfolgerin: Es trifft mich, wenn mir ein Muslim nicht die Hand gibt – Willkommensklassen mit Kindern, die kein Deutsch sprechen, eine wachsende arabische Gemeinde, Debatten über Integration: Das ist in Berlin-Neukölln seit Jahren Alltag. Wo es im Multikulti-Alltag kracht, schildert Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey. FOCUS Online, 29.10.2015

Berlin-Neuköllner Bürgermeisterin: Alte Integrationsfehler vermeiden – Die Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln, Franziska Giffey, hat davor gewarnt, bei der Integration von Flüchtlingen alte Fehler zu … Europe Online Magazin, 29.10.2015

Auf Streife gegen Kinderbettelei – Neukölln. Bettelnde Kinder auf der Straße sind den allermeisten Berlinern ein Dorn im Auge – egal ob sie mit einer erwachsenen Person unterwegs sind oder allein. Nun will der Senat mit einer Rechtsverordnung diesen Missbrauch von Kindern besser bekämpfen. Neukölln will zudem Steetworker einsetzen. Berliner Woche, 27.10.2015

Was falsch läuft in Sachen Radverkehrspolitik – Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Falko Liecke (CDU) beschrieb Anfang Oktober auf neukoellner.net die aktuelle Bezirkspolitik im Bereich Radverkehr als Erfolgsgeschichte. Das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln widerspricht. Eine Replik. neuköllner•net, 26.10.2015

Frauen-Schlitzer von Rudow Es war schon sein zweiter Messer-Angriff. Berliner Kurier, 26.10.2015

Villa Neukölln: Diskussion rund ums bezahlbare Wohnen – Neukölln. Welche Effekte die Mietpreisbremse auf die Entwicklung am Wohnungsmarkt hat, ob und wo Nachbesserungen notwendig sind, darüber diskutieren der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Felgentreu, Bundesminister Heiko Maas (SPD) und weitere Gäste am 4. November um 19.30 Uhr. Berliner Woche, 26.10.2015

“Das Leben in seiner Vielfalt buchstabieren” – Wer glaubt, kann auch tolerieren: Gottesdienst im böhmischen Rixdorf. Der Tagesspiegel, 25.10.2015

Schmutziges Geschäft mit der Armut – Immobilien: Bezirk geht gegen Problemhäuser vor / Grüne wollen Gesetz verschärfen. Berliner Abendblatt, 25.10.2015

Kaum Raum für Kunst: Kunstverein Neukölln muss umziehen – Der Kunstverein Neukölln muss umziehen. Zum Abschied findet eine letzte Ausstellung statt. Der Tagesspiegel, 23.10.2015

Kreatives Neukölln soll durchstarten – Förderpgrogramm: Bezirk unterstützt lokale Gründer und setzt auf Außenwirkung. Berliner Abendblatt, 23.10.2015

Unbekannter schießt Mann in Gropiusstadt auf Straße nieder. Berliner Morgenpost, 22.10.2015

Mehr bunte Vögel im Kiez – Gropiusstadt: Schüler bemalen Fliesen an Fasssade. Berliner Abendblatt, 21.10.2015

Zwei Drittel der Neuköllner Achtjährigen können nur schlecht lesen und schreiben – Neukölln. Die Hälfte der Berliner Drittklässler kann nicht ausreichend lesen und schreiben, in Neukölln sind es sogar zwei Drittel. Das geht aus Antworten der Senatsverwaltung auf eine Anfrage des Neuköllner SPD-Abgeordneten Joschka Langenbrinck hervor. Berliner Woche, 21.10.2015

Süße Trauben: Der Verein “Berliner Weinkultur” verschenkt seine Ernte – Britz. Seit 2002 baut Viktor Sucksdorf am Koppelweg Reben an. Weil er in diesem Jahr zum ersten Mal keinen Wein keltern kann, möchte er seine reifen roten und weißen Trauben spenden – es sind 800 bis 900 Kilo. Berliner Woche, 20.10.2015

Schiedsrichter bestätigt Messer-Drohungen – In der 88. Minuten des Spiels Makkabi III gegen den 1. FC Neukölln wurden Schiedsrichter Maass die Anfeindungen zu gefährlich – er brach das Spiel ab. Der Tagesspiegel, 20.10.2015

Ein aufstrebender Ortsteil – Der Süden Berlins boomt. Innerhalb weniger Jahre hat sich Rudow fastverdoppelt. Davon zeugt auch ein funktionierendes Zentrum. Berliner Morgenpost, 20.10.2015

Endlich drehen sich die Kräne: Bauarbeiten auf dem Campus Rütli haben begonnen – Neukölln. Acht Jahre, nachdem ein Rahmenkonzept für den Campus Rütli erarbeitet worden ist, hat nun die Bauphase für die Erweiterungsbauten auf dem Gelände begonnen. Exakt 33,33 Millionen Euro sind dafür eingeplant und erst 2020 soll alles fertig sein. Berliner Woche, 20.10.2015

Bürgeramt: Nur noch bargeldlose Zahlung an der Sonnenallee – Neukölln. Am 1. November tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Wer sich künftig bei einer neuen Adresse anmelden will, muss eine „Wohnungsgeberbestätigung“ vorlegen. Darauf weist das Neuköllner Bezirksamt hin. Berliner Woche, 19.10.2015

Bilanz: Weniger Geisterradler, weniger Rotfahrer – Seit 2014 ist die Fahrradstaffel der Polizei unterwegs. Nun gibt es eine Bilanz: Mehr Radfahrer als zuvor halten sich an die Vorschriften. Ein großes Problem aber ist ungelöst. Der Tagesspiegel, 19.10.2015

Ärger über ungleiche Verteilung der Flüchtlinge – Asylsuchende in Berlin sind sehr ungleich über die Bezirke verteilt. Das sorgt für Unmut in den Teilen der Stadt, in denen besonders viele Flüchtlinge untergebracht sind. Das Land will jetzt mehr Unterkünfte in Gewerbegebieten errichten. Eine gerechte Verteilung, so heißt es in der Sozialverwaltung, könne man sich nicht mehr leisten. Berliner Zeitung, 19.10.2015

Riesige Nachfrage nach Deutschkursen – Integration: Geflüchtete erhalten Deutschzertifikate an der Volkshochschule Neukölln. Berliner Abendblatt, 18.10.2015

Spuk in Neukölln: Ein Friedhof wird entmietet – Britz. Jahrzehntelang fanden Berliner auf dem St. Simeon und St. Lukas-Friedhof ihre letzte Ruhe. Jetzt buddeln dort Bagger, Grabsteine werden entfernt, Sargreste und Beschläge aus der Erde geholt. Für eine spirituelle Einrichtung. Berliner Kurier, 17.10.2015

Crosslauf durch die Hasenheide – Jeder Frühaufsteher, der sich gerne bewegt, ist beim Friedrich-Ludwig-Jahn-Lauf durch die Hasenheide willkommen – egal ob jung oder schon älter. Los geht es am Sonntag, 1. November. Berliner Woche, 16.10.2015

Reizgasattacke an Schule in Neukölln mit 14 Verletzten – An einer Schule in Neukölln ist Reizgas versprüht worden. Mehrere Schüler und eine Lehrerin wurden verletzt und mussten in die Klinik. Berliner Morgenpost, 13.10.2015

Kein Alkohol für Kinder: “Kafka”-Teams wieder im Bezirk unterwegs – Neukölln. Der Verkauf von Alkohol an Minderjährige ist vom Gesetzgeber untersagt. Darauf weist auch das Jugendschutzgesetz hin, das bei jedem Händler ausgehängt sein muss. Nach wie vor halten sich aber manche nicht an die Vorschrift. Teams der „Kafka“-Initiative des Bezirks suchen jetzt wieder täglich Geschäfte auf, um mit den Verkäufern und Eigentümern zu sprechen. Berliner Woche, 13.10.2015

Neukölln CDU will alte Brücke in Britz für Radfahrer öffnen. Berliner Morgenpost, 13.10.2015

Zehn tolle Jahre sind vorbei: Kunstverein Neukölln muss seine Ausstellungsräume in der Thomasstraße 27 verlassen – Im Jahr 2005 ist der Kunstverein Neukölln eingezogen. Seitdem gab es im kunstraum t27, benannt nach der Adresse Thomasstraße 27, mehr als 400 Künstler in 108 Ausstellungen zu erleben. Die schlechte Nachricht: Ende des Monats ist hier Schluss. Die gute: Von November an geht es in der Mainzer Straße 42 weiter. Berliner Woche, 12.10.2015

Berlin-Britz: Rassistischer Angriff mit Taser und Verkehrsschild – Erst Angriffe, dann Beleidigungen: Ein 43-Jähriger ging am Montagmorgen in Neukölln auf einen schlafenden Mann schwarzer Hautfarbe los. Der Tagesspiegel, 12.10.2015

SPD fordert neue Methoden gegen Jugendkriminalität – Die Berliner SPD will schnellere Strafverfahren und neue Strategien im Umgang mit Intensivtätern. Die CDU erkennt eigene Ziele wieder. Berliner Morgenpost, 12.10.2015

Tiere außer Rand und Band: Workshops im KinderKünsteZentrum – Für Mädchen und Jungen zwischen zwei bis zehn Jahren macht das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 ein neues Mitmach-Angebot – die „Upcycling-Safari – Tiere außer Rand und Band!“. Die wachsende Ausstellung läuft vom 15. Oktober bis 6. Dezember. Berliner Woche, 10.10.2015

Berlin-Gropiusstadt: Fünf gegen Einen in der U-Bahn: Verdächtige melden sich – Am 5. Dezember 2014 attackierten fünf Jugendliche einen Mann in der U-Bahnlinie 7. Nach zwei Verdächtigen wurde gefahndet. Inzwischen haben sie sich bei der Polizei gemeldet. Der Tagesspiegel, 9.10.2015

Rätsel um Mordfälle in BerlinZwei Männer in Neukölln erschossen – War es derselbe Täter? Ein junger Berliner wird im April 2012 in Neukölln erschossen. Bis heute ist unklar, wer es war. Im September dieses Jahres wird ein Brite ebenfalls in Neukölln erschossen. Haben beide Fälle miteinander zu tun? Das prüft jetzt die Polizei – denn es gibt Ähnlichkeiten. FOCUS Online, 5.10.2015

Mieten im Reuterkiez um 80 Prozent gestiegen – Seit Berlin-Neukölln im Trend liegt, explodieren die Mieten. Für den Reuterkiez hat der Bezirk nun eine Milieuschutzverordnung erlassen, um zu verhindern, dass sozial schwache Einwohner verdrängt werden. Weitere Schutzgebiete sind in der Vorbereitung. Berliner Zeitung, 5.10.2015

Neuköllner Szenezoff: Krach um den “Klunkerkranich” – Der Klunkerkranich ist einer der angesagtesten Freiluftorte Berlins. Doch die Gründer sind heillos zerstritten. Der Tagesspiegel, 4.10.2015

Bezirke stellen weitere Quartiere unter Milieuschutz – Der Bezirk Neukölln erlässt Auflagen für den Reuterkiez. Weitere Berliner Gebiete sollen folgen, um Berliner Mieter zu schützen. Berliner Morgenpost, 4.10.2015

Wie der Szene-Club “Klunkerkranich” ein Fall fürs Gericht wurde – Über Neuköllns Dächern thront die beliebte Feier-Location “Klunkerkranich”. Ein Alternativ-Projekt, Club, Ruheoase – inzwischen Gegenstand eines fiesen Gerichtsstreits. B.Z., 3.10.2015

Heimat ist für jeden etwas anderes: Reinhold Steinle macht Menschen aus aller Welt mit Neukölln bekannt. Berliner Woche, 2.10.2015