Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Juli 2017


Zurück

Galeria Kaufhof schließt: Gropius Passagen verlieren Ankermieter. Gropiusstadt. Der Räumungsverkauf läuft: Galeria Kaufhof will die Gropius Passagen an der Johannisthaler Chaussee 317 verlassen. Das Unternehmen hat seinen Mietvertrag zum 31. August überraschend beendet. Berliner Woche, 31.7.2017

Neuköllner Ruderclub Berlin freut sich über seine erste Deutsche Meisterin. Britz. Luisa Simon ist etwas ganz Besonderes gelungen: Die 18-jährige Britzerin ist deutsche Meisterin im Rudern. Und das, obwohl ihr Verein, der Neuköllner Ruderclub Berlin, gerade einmal zwei Jahre alt ist. Berliner Woche, 30.7.2017

Berliner Fleischermeister: Mit einem Familienrezept bis an die Weltspitze. Berliner Fleischermeister Markus Benser und seine Blutwurst sind in der Welt bekannt. Berliner Zeitung, 30.7.2017

Nicht neben der Schule: Spielhallen-Gesetz zeigt Wirkung – Casino-Betreiber ziehen vor Gericht. Das Berliner Spielhallengesetz zeigt Wirkung: Die Bezirke haben dieses Jahr bereits rund 70 Spielhallen die Erlaubnis untersagt, weil sie zu nah an Oberschulen liegen. So die Senatsverwaltung für Wirtschaft. B.Z., 29.7.2017

Schon wieder Deutsche Wohnen. Fahrstuhl ständig kaputt: So leiden langjährige Mieter. Ein kaputter Fahrstuhl über Monate, kein Wasser, defekte Heizungen. Die Beschwerdeliste der Mieter der Deutsche Wohnen ist lang. Wieder muss ein Anwalt ran. B.Z., 28.7.2017

Moscheeverein NBS erwartet Millionenspende aus Kuwait. Bislang beteuert der Imam der Neuköllner Begegnungsstätte, kein Geld aus dem Ausland zu erhalten. Doch rbb-Recherchen zeigen: Der Verein erwartet eine Spende in Millionenhöhe aus Kuwait – was in Sicherheitskreisen höchst umstritten ist. rbb|24, 27.7.2017

“Die letzte Sau” macht den Anfang: Freiluftkino im Körnerpark. Neukölln. Der August ist Kino-Monat im Körnerpark: An den nächsten vier Donnerstagen werden Filme unter freiem Himmel gezeigt. Berliner Woche, 27.7.2017

Der Körnerpark im Internet

Finder gibt 22 Goldbarren bei Polizei ab. In Neukölln hat ein ehrlicher Finder eine Mappe mit 3.500 Euro Bargeld und 22 Goldbarren bei der Polizei abgegeben. Der Tagesspiegel, 27.7.2017

Jeder Quadratmeter optimal genutzt: Hinter der Alten Rudower Dorfschule wird eine Freizeitstätte für Senioren gebaut. Rudow. Der erste Spatenstich ist getan: Am 18. Juli wurde der Startschuss zum Neubau der Seniorenfreizeitstätte Alt-Rudow gegeben. Läuft alles glatt, ist das Haus im Spätsommer nächsten Jahres bezugsfertig. Berliner Woche, 22.7.2017

Landesliga: Warum der 1. FC Neukölln von 1895 jetzt 1. FC Novi Pazar Berlin 95 heißt. Berliner Zeitung, 21.7.2017

Plastikmüll vermeiden: Mitgebrachte Trinkflaschen unterwegs kostenlos auffüllen. Neukölln. Unterwegs und durstig? Abhilfe ist in Sicht. Am 13. Juli wurde die Kampagne „Refill Berlin“ offiziell gestartet – am Trinkbrunnen an der Weserstraße 212. Berliner Woche, 21.7.2017

Der Weg zum BER könnte auch ohne U-Bahn kürzer werden. Die U7 bis zum BER verlängern? Was den Berlinern eine Schließung Tegels schmackhaft machen sollte, wird von Experten rundweg abgelehnt. Doch es gibt schon neue Ideen für die Anbindung des BER und der südlichen Stadtviertel rund um Rudow. rbb|24, 20.7.2017

Per U7 zum BER – ein Erfolgsmodell? Die U7 bis zum BER verlängern? Um den Berlinern eine Schließung Tegels schmackhaft zu machen, hat Michael Müller diese Idee aufgefrischt. Auf viel Zustimmung stößt er damit nicht, doch die Anbindung des BER und der südlichen Stadtviertel rund um Rudow beschäftigt natürlich die Verkehrspolitiker und -planer. Werden die bislang fixen Verbindungen zum BER reichen, wenn der Verkehr insgesamt weiter zunimmt? Tina Friedrich hat sich auf lange Fahrt begeben. rbb|24, 20.7.2017

SPD-Abgeordneter fordert Müll-Polizei. SPD-Politiker holten sich Ideen in Österreich, wie Berlin sauberer werden könnte. Jetzt fordern sie Kontrolleure in Zivil, mehr Abfalleimer – und eine kostenlose Sperrmüllabfuhr. Der Tagesspiegel, 20.7.2017

Saarbrücker Schwebekunst in Berlin: Eine Tonne schwere Wünsche. Die „Wooden Cloud“ des saarländischen Künstlers Martin Steinert schwebt nun in Berlin. Saarbrücker Zeitung, 19.7.2017

Heinz Buschkowsky über Unisex-Toiletten und Bi-Straßen: »Ätzend, dass wir diesen Unsinn finanzieren. BILD, 19.7.2017

Heinz Buschkowsky: Keine “Arbeitergroschen” für Queer-Politik. In seiner neuen “Bild”-Kolumne pöbelt der SPD-Politiker und ehemalige Berliner Bezirksbürgermeister gegen Unisex-Toiletten und “Bi-Straßen”. Queer.de, 19.7.2017

Freibad Gropiusstadt – Lage, Preise, Öffnungszeiten. Im Sommer zieht es viele Berliner zum See. Alle Informationen zum Freibad Gropiusstadt: Lage, Preise, Öffnungszeiten. Berliner Morgenpost, 19.7.2017

Neuköllner Dar-as-Salam Moschee weiter unter Beobachtung. Der Verfassungsschutz sieht Verbindungen der Neuköllner Moschee zur Muslimbruderschaft. Aber auch die Entwicklungen in der linksextremen Szene machen dem Nachrichtendienst sorgen. Der Tagesspiegel, 18.7.2017

Ist die Neuköllner Begegnungsstätte mit Islamisten verbandelt? Imam Mohammed Taha Sabri trägt den Berliner Landesverdienstorden. Seine Neuköllner Begegnungsstätte mietet die Moschee-Immobilie von einem Verein, deren Besitzer offenbar Verbindungen zur verfassungsschutzbekannten “Islamischen Gemeinschaft in Deutschland” hat. rbb|24, 18.7.2017

Abitur am Campus Rütli in Berlin-Neukölln: „Die Lehrer hier glauben an uns“. Vor elf Jahren hatte die Rütli-Schule einen miesen Ruf. Heute sind die Plätze am Campus begehrt – und die Schüler begeistert. Der Tagesspiegel, 18.7.2017

Anschlagserie in Berlin-Neukölln: Der ganz alltägliche Terror. Seit einem Jahr erschüttert eine Serie rechtsextremistischer Anschläge den Berliner Stadtteil Neukölln. Die Opfer sind Politiker, Flüchtlingshelfer, Buchhändler, Künstler. Autos brennen, Steine fliegen durchs Fenster, Menschen werden bedroht. Die Polizei tappt im Dunkeln. Stuttgarter Nachrichten, 16.7.2017

Neukölln für gerechten Handel: Bezirk will “Fair Trade Town” werden / Beschluss wird am 19. Juli erwartet. Der Bezirk soll stärker auf eine gerechtere Wirtschaft setzen und „Fair Trade Town“ werden. So will es die Mehrheit der Bezirksverordneten. Berliner Woche, 15.7.2017

Ein neuer Park für den Schillerkiez: Namensgeberin ist Anita Berber / Großes Freilaufgebiet für Hunde. Neukölln. Schon lange gehen die Bewohner des Schillerkiezes dort spazieren, aber jetzt ist es legal: Am 10. Juli wurde der Park auf dem ehemaligen St.-Thomas-Friedhof, Hermannstraße 79, eröffnet. Er trägt den Namen der legendären Tänzerin Anita Berber. Berliner Woche, 14.7.2017

Der Anita-Berber-Park im Internet

Bezirkspolitiker entsetzt. Hassprediger will in Neuköllner Moschee auftreten. Er ist bereits wegen Volksverhetzung verurteilt worden, tritt aber weiter in Berlins Moscheen auf. An diesem Freitag will der Imam aus Dänemark in Neukölln auftreten. B.Z., 14.7.2017

“Härter gegen arabische Clans vorgehen.” SPD-Politiker Schreiber reagiert auf Festnahmen nach Münzraub. Berliner Morgenpost, 14.7.2017

Festnahmen nach Münzraub. Diebe entkamen mit millionenschwerem Stück aus Berliner Bode-Museum. Doch wo ist das Gold geblieben? Hamburger Abendblatt, 13.7.2017

Kriminelle Clans in Neukölln Knast macht Männer – auf der Spur der Münzdiebe. Die arabische Großfamilie R. ist der Berliner Polizei seit Jahren bekannt – durch Drogenhandel, Gewalttaten und Hehlerei. Auch der Diebstahl der “Big Maple Leaf” geht offenbar auf ihr Konto. Der Tagesspiegel, 13.7.2017

Clanmitglieder unter Verdacht: Goldmünzen-Diebstahl: Polizei verhaftet vier junge Männer. Eine heiße Spur führte nach Neukölln: Die Polizei hat vier junge Männer verhaftet, die unter Verdacht stehen, Ende März eine 100 Kilo schwere Goldmünze aus dem Bodemuseum gestohlen zu haben. Berliner Woche, 13.7.2017

Kriminelle Clans sind „politischer Sprengstoff für die Gesellschaft”. Nach der Festnahme mehrerer Verdächtiger im Fall des Münz-Diebstahls im Bode-Museum, hat SPD-Politiker Tom Schreiber ein effizienteres und härteres Vorgehen gegen kriminelle Clans gefordert. B.Z., 13.7.2017

SEK-Einsatz in Berlin-Neukölln. Goldmünzenraub: Auch Museumsmitarbeiter in Haft. Arabischer Clan im Visier: Drei Monate nach dem Diebstahl der 100-Kilo-Goldmünze “Great Maple Leaf” aus dem Bode-Museum nahm die Polizei vier Männer fest. Der Tagesspiegel, 12.7.2017

Razzia gegen mutmaßliche Räuber von 100 Kilo schwerer Goldmünze. Nach dem Diebstahl einer zentnerschweren Goldmünze im März nahm die Polizei bei einem Großeinsatz mehrere Menschen fest. WELT, 12.7.2017

Luxusloft statt Kleingewerbe Steigende Gewerbemieten bedrohen die Vielfalt in Nord-Neukölln. Die Gentrifizierung bedroht in Neukölln nicht nur Mieter. Auch Kleinunternehmer müssen wegen steigender Mieten zunehmend aus dem Kiez weichen. Der Tagesspiegel, 11.7.2017

Freundliches Ambiente am Kanal. Stadterneuerung: Umbau des Weichselplatzes ist abgeschlossen / Planungen für Wildenbruchplatz. Berliner Abendblatt, 11.7.2017

Der Anita-Berber-Park und seine schillernde Namensgeberin. Sie war Schauspielerin und Nackttänzerin: Auf einem ehemaligem Friedhof in Neukölln wurde der Anita-Berber-Park eröffnet. Berliner Morgenpost, 10.7.2017

Neukölln: Tonnagebeschränkung auf Brücken behindert Gewerbe. Berliner Morgenpost, 10.7.2017

Erster Spatenstich für Leonardo-da-Vinci-Gymnasium – mit 25 Jahren Verspätung. Buckow. Erster Spatenstich an der Christoph-Ruden-Straße 3: Am 7. Juli wurde der Baubeginn des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums gefeiert. Läuft alles nach Plan, können die rund 900 Schüler nach den Sommerferien 2020 einziehen. Berliner Woche, 10.7.2017

Berlin-Rudow: Senat lässt Blumenviertel absaufen – Ehepaar muss Haus verkaufen. Ende des Jahres drohen in Teilen Rudows die Keller vom Grundwasser überflutet zu werden. Ehepaar Maute ist verzweifelt. B.Z., 9.7.2017

Hermannstraße sicherer machen. Neukölln. Mitte Juni ist ein Radfahrer nach einem Unfall auf der Hermannstraße gestorben. Nun wird im Bezirksamt darüber nachgedacht, wie die Ecke sicherer werden kann. Berliner Woche, 9.7.2017

Berlins Asbest-Schulen: Späte Wiedergutmachung. Vor 30 Jahren mussten 15 Schulen wegen Asbests Provisorien beziehen. Einige bekamen Neubauten. Jetzt dürfen die letzten hoffen. Der Tagesspiegel, 8.7.2017

Gegen Luxussanierung: Milieuschutz für zwei Gebiete beschlossen. Neukölln. Es steht so gut wie fest: Neukölln bekommt zwei weitere Milieuschutzgebiete. Es handelt sich um die Areale Hertzbergplatz/Treptower Straße und Silbersteinstraße/Glasower Straße. Berliner Woche, 8.7.2017

Berliner Stadtentwicklung: Ein Wolkenkratzer für die Karl-Marx-Straße. Eine städtebauliche Studie sieht Wohnen und Gewerbe auf dem ehemaligen Güterbahnhof Neukölln vor. Der Bezirk ist aufgeschlossen. Berliner Morgenpost, 8.7.2017

Erinnerung an den „schrägen Otto“: Bert Beel verschenkt Klavier und Bar an Senioreneinrichtung. Neukölln. Ein ganz besonderes Geschenk hat der Sänger und Entertainer Bert Beel dem Verein „MoRo Seniorenwohnanlagen“ gemacht: Das Klavier und die Bar von Fritz Schulz-Reichel, auch bekannt als “Der schräge Otto“, schmückt nun den Veranstaltungsraum in der Rollbergstraße 21. Berliner Woche, 8.7.2017

In Britz wird der Traum vom eigenen Heim zum Alptraum. An Tag 10 besucht unser Kiezreporter die Krugpfuhlsiedlung. Die Anwohner dort müssen auch die kleinste Änderung an ihren Häusern mit dem Amt abstimmen. B.Z., 6.7.2017

Gefährliche Körperverletzung: Fast drei Jahre Haft für Berliner U-Bahn-Treter. Der Berliner U-Bahn-Treter muss für zwei Jahre und elf Monate ins Gefängnis. WELT, 6.7.2017

Bezirkspolitik in Berlin Neuköllner Umweltstadtrat tritt aus der AfD aus. Der Neuköllner Umweltstadtrat Bernward Eberenz hat seinen Austritt aus der AfD erklärt. Die AfD will das aber nicht einfach hinnehmen. Der Tagesspiegel, 5.7.2017

Wegen seines Parteikollegen. Neuköllner Stadtrat Eberenz tritt aus AfD aus. Berliner Zeitung, 5.7.2017

10- bis 15-köpfige Gruppe überfällt Imbiss. In der vergangenen Nacht hat eine Gruppe von bis zu 15 Personen einen Imbiss in der Flughafenstraße in Neukölln überfallen. Sie warfen Steine und Bierbänke und raubten Geld. Der Tagesspiegel, 5.7.2017

Unfall in Berlin-Neukölln: Saudi-Arabien entschädigt Familie des toten Radfahrers. Ein Diplomat aus Saudi-Arabien hatte durch das Öffnen einer Autotür den Tod eines Radfahrers verschuldet. Nun hat sein Land den Hinterbliebenen eine Entschädigung zugesagt. Der Tagesspiegel, 5.7.2017

Fest rund um die Mühle: Viel Musik und Spaß für Kinder. Britz. Das zehnte Britzer Mühlenfest steht vor Tür. Am Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. Juli, gibt es am Buckower Damm 130 ein buntes Programm für Jung und Alt. Berliner Woche, 4.7.2017

Berlin prüft U-Bahn-Verlängerung nach Schönefeld. Wird die Berliner U-Bahn-Linie 7 von Neukölln bis zum Flughafen Schönefeld verlängert – und wenn ja, wie lange wird der Bau wohl dauern? Wie die U5 zeigt, können sich solche Projekte in der Hauptstadt hinziehen. WELT, 4.7.2017

Britzer Initiative fordert Erhalt ihres Traditionslokals “Gletscher”. Die Britzer wollen den Abriss des Traditionslokals „Gletscher“ nicht hinnehmen. Sie haben einen offenen Brief an das Bezirksamt und die Bezirksverordneten geschrieben und fordern, das Gebäude zu retten. Berliner Woche, 3.7.2017

Buddel-Plan für den BER: Wird die U7 jetzt zur Fluglinie? Der neue Hauptstadtflughafen BER soll, wenn er fertig ist, besser an die Innenstadt angebunden werden. Der Senat will sich über eine Verlängerung der U-Bahn-Linie 7 von Rudow nach Schönefeld unterhalten. Berliner Kurier, 1.7.2017

Berlins größter Ramschladen macht dicht. Die Neuköllner Trödel-Oase muss Platz für teure Wohnungen machen. Zum Schluss durfte jeder raffen, was er schleppen konnte. Unser B.Z.-Reporter hat’s versucht. B.Z., 1.7.2017