Neukölln im Netz
Alte Dorfschule Rudow

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - September 2017


Zurück

Die Linkspartei. Linke wird hip und urban. Das hat die Bundestagswahl gezeigt: Während die Linkspartei im Osten verliert, gelingt es ihr in manchen West­bezirken neue Wähler zu mobilisieren. taz, 30.9.2017

Tiermisshandlung: Igel in Berlin offenbar als Fußbälle missbraucht. Zwei Igel sind tot, weil Tierquäler offenbar Fußball mit ihnen spielten. Peta setzt 1000 Euro Belohnung aus, um den Täter zu finden. Berliner Morgenpost, 29.9.2017

Ein Stück Berliner Geschichte: Lohmühlenplatz ist neu gestaltet. Neukölln. Der Lohmühlenplatz im Norden des Bezirks ist ein ganz besonderer Platz. An dieser Stelle treffen die drei Bezirke Neukölln, Treptow und Kreuzberg aufeinander. Berliner Woche, 29.9.2017

Britzer Dialog: Erste Neuköllner Stadtteilkonferenz. Britz. Der Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste Jochen Biedermann (Bündnis 90/Die GRÜNEN) lädt zur ersten Neuköllner Stadtteilkonferenz ein. Berliner Woche, 28.9.2017

Giffey: “Bürger wünschen sich Sicherheit und Ordnung”. Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey rät im Interview ihrer SPD zu Pragmatismus, statt zu ideologischen Debatten. Berliner Morgenpost, 28.9.2017

“Luftikus im Britzer Garten”: Drachenfest für Groß und Klein. Der Himmel über Britz wird sich am Sonntag, 8. Oktober, ab 11 Uhr mit vielen bunten Drachen füllen. Der Landschaftspark lädt unter dem Motto „Luftikus im Britzer Garten” zu einer besonderen Flugshow ein. Berliner Woche, 27.9.2017

Lehrer an Berliner Schulen:Quereinsteigerquoten steigen auf 70 Prozent. An Berlins Schulen nimmt die Zahl ungelernter Lehrkräfte weiter zu. In einem Bezirk sind nur drei von 66 neuen Grundschullehrern vom Fach. Der Tagesspiegel, 27.9.2017

Lichtblick für die Karl-Marx-Allee (gemeint ist wohl die “Karl-Marx-Straße”) und die Alte Post. Neukölln. Zum ersten Mal seit über 15 Jahren öffneten sich am 21. September wieder die großen Tore zum Alten Postamt in der Karl-Marx-Straße. Berliner Woche, 27.9.2017

Hilferuf wegen rechter Attacken in der Hufeisensiedlung. Nach mehreren rechtsextremen Anschlägen fühlt sich eine Bürgerinitiative in Britz von Politik und Polizei alleingelassen. Berliner Morgenpost, 27.9.2017

SPD holt das Direktmandat: Wahlbeteiligung ist in Neukölln niedriger. Neukölln. Der Wahlsonntag brachte für CDU und SPD eine herbe Niederlage. Ein „weiter so“ wollten auch die Berliner nicht hinnehmen und wählten die große Koalition ab. Berliner Woche, 25.9.2017

Gute Arbeit vor allem mit Kindern: Nachbarschaftsheim Neukölln feierte Jubiläum. Neukölln. Mit Musik, Tanz und Theater wurde am Sonnabend, 16. September, der 70. Geburtstag des Nachbarschaftsheimes in der Schierker Strasse am Körnerpark gefeiert. Berliner Woche, 25.9.2017

SPD gewinnt Direktmandat in Berlin-Neukölln. Welt.de, 25.9.2017

Nach 15 Jahren Leerstand: In der alten Post Neukölln entstehen Büros und Mini-Apartments. Auch Coworking-Spaces werden in dem ehemaligen Prachtbau an der Karl-Marx-Straße geplant. B.Z., 22.9.2017

Taugt der Bürgersteig als Erinnerungsort? Wie kann lebendiges Erinnern außerhalb von Museen und Gedenkstätten aussehen? Oder braucht es dafür ausgewählte Orte? Ein Stolperstein-Spaziergang durch Neukölln wird zum Selbstversuch. neuköllner•net, 21.9.2017

Gemeinschaftsgarten in Neukölln: Auf Gedeih und Verderb. Die Leute vom Gemeinschaftsgarten „Prachttomate“ haben aus einer Neuköllner Müllecke ein grünes Paradies gemacht – und damit dessen Bedrohung befördert. Der Tagesspiegel, 21.9.2017

Konsulatsunterricht: Berliner Bezirke bitten die Türkei zur Kasse. Die türkische Botschaft lehnt Mietforderungen für Unterrichtsräume ab. Neukölln will eigene Türkischangebote für Schüler organisieren. Der Tagesspiegel, 20.9.2017

Gedenktafeln am historischen Ort: Informationen zum Lohmühlenplatz. Neukölln. Am Freitag, 22. September, werden um 9.30 Uhr am südlichen Lohmühlenplatz vier Gedenktafeln eingeweiht. Berliner Woche, 20.9.2017

Was nicht auf der Karte stand: Drogen und Waffen in Café beschlagnahmt. In einem Neuköllner Café fanden Polizisten nach einer verdächtigen Beobachtung einiges, was nicht auf der Speisekarte stand. B.Z., 20.9.2017

Kunst im Kiez. Ein Neuköllner Kulturverein bringt am Karl-Marx-Platz Kreative und Alteingesessene zusammen. Der Tagesspiegel, 19.9.2017

Prozess in Berlin: Mit dem Bus nach Berlin, um “Geld zu machen.” Vor elf Jahren überfiel Raimondas B. in Berlin-Buckow einen Juwelier. Er wurde in Litauen angeworben, jetzt steht er vor Gericht. Berliner Morgenpost, 19.9.2017

Neukölln: Bebauungsplan für Gelände des Güterbahnhofs liegt aus. Berliner Morgenpost, 18.9.2017

Bezirk legt Pläne aus: Neues bauen, Altes sichern. Neukölln. Über vier Bauvorhaben in Nord-Neukölln und Buckow wird ab 25. September im Rathaus informiert. Bürger sind im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung aufgefordert, Stellung zu beziehen. Berliner Woche, 17.9.2017

Erntedank bei Mendlers: Feiern auf dem Bauernhof. Rudow. Bauer Mendler lädt am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. September, zum Erntedankfest auf seinen Milchhof an der Lettberger Straße 94 ein. Wie immer ist der Eintritt frei. Berliner Woche, 17.9.2017

Wahlkreisserie vor der Bundestagswahl Neukölln – schwarzer Süden, bunter Norden. In Britz, Buckow, Rudow ist die CDU stark. Die AfD macht ihr mancherorts zu schaffen. Nord-Neukölln war einst SPD-Stammland. Aber Linke und Grüne holen hier auf. Der Tagesspiegel, 17.9.2017

Geld für Initiativen: Bürgerstiftung vergibt Fördermittel. Neukölln. Vereine, Projekte und Initiativen können Geld aus dem „N+Förderfonds“ der Bürgerstiftung Neukölln bekommen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Oktober. Berliner Woche, 16.9.2017

Gropiusstadt: Wo Christiane F. Sahnetorte isst. 96 Ortsteile hat die Stadt. Unser Kolumnist bereist sie alle – von A wie Adlershof bis Z wie Zehlendorf. Mühling kommt rum, Teil 28: Gropiusstadt. Der Tagesspiegel, 16.9.2017

Immer mehr Salafisten: Mindestens sieben Hassprediger in Neuköllner al-Nur-Moschee. Sie befürworten Gewalt und äußern sich antisemitisch: In der salafistisch geprägten Moschee traten mehrfach Hassprediger auf. Die Zahl der Salafisten wächst – in Berlin und in Deutschland insgesamt. B.Z., 15.9.2017

Neuer Krach um die Buckower Felder. Senat will wesentlich mehr Wohnungen bauen lassen / CDU-Abgeordneter protestiert. Berliner Abendblatt, 14.9.2017

Die Poesie der Gropiusstadt. Mit seiner Kamera möchte Dokumentarfotograf Daniel Seiffert hinter die Fassade der Gropiusstadt schauen. „Trabanten“ heißt seine Fotoserie, die zeigt, das dieser mit Klischees beladene Ort gar nicht so leicht zu fassen ist. neuköllner•net, 13.9.2017

Die Gropiusstadt im Internet

Razzia gegen Vermittler von Scheinehen in Neukölln. Berliner Morgenpost, 13.9.2017

Kampf gegen Schein-Ehen: Razzien in über 40 Wohnungen in Berlin! Frauen mit falschen Personalien heirateten vor allem Afrikaner. Mehr als 400 Beamte sind im Einsatz. Schwerpunkt: Berlin-Neukölln. B.Z., 12.9.2017

S-Bahnhof Neukölln Attacke auf Mann in Berlin – weil er ein Kreuz trug. „Warum bist du Christ geworden?“: Zwei Männer griffen in Berlin-Neukölln einen jungen Mann an, weil er ein Kreuz um den Hals trug. Sie sollen ihn geschlagen und ihm Schnittverletzungen zugefügt haben. WELT, 12.9.2017

In Berlin wird Deutschlands teuerste Autobahn gebaut. Mehr als über die Kosten wird in der Hauptstadt bis heute über den Sinn der A100-Verlängerung gestritten. Die Politik ist gespalten. Berliner Morgenpost, 12.9.2017

Halskette mit Kreuz getragen: Christ in Neukölln verprügelt. Berliner Zeitung, 12.9.2017

Fest im Frauenviertel: Programm für Große und Kleine. Rudow. Von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. September, wird auf dem Lieselotte-Berger-Platz das „Rudower Familienfest“ gefeiert. Es gibt Marktstände, Musik und Angebote für Kinder. Berliner Woche, 12.9.2017

Prozess gegen Dealer-Bande: Die Kriminellen verdienten 42.000 Euro in drei Wochen. Berliner Zeitung, 11.9.2017

Führungen, Infos, Beratung: Das Neuköllner Rathaus öffnet am 16. September. Neukölln. Vom Vorplatz bis zur Turmspitze: Am Sonnabend, 16. September, findet zum zweiten Mal ein Tag der offenen Tür im Rathaus an der Karl-Marx-Straße 83 statt. Berliner Woche, 11.9.2017

Herbstturnier in Rudow: Reiterverein lädt ein. Zum traditionellen Herbstturnier mit Volksfestcharakter lädt der Rudower Reiter-Verein von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. September, ein. Besucher sind bei freiem Eintritt auf der Anlage am Ostburger Weg 1 willkommen. Berliner Woche, 10.9.2017

Hofflohmärkte im Blumenviertel: Anmeldungen sind noch möglich. Neukölln. Nach dem erfolgreichen Auftakt im Juli gibt es nun zum zweiten Mal Hofflohmärkte im Blumenviertel. Am Sonntag, 17. September, von 11 bis 17 Uhr kann auf mehr als 45 Grundstücken gestöbert und mit den Nachbarn geplauscht werden. Berliner Woche, 9.9.2017

Berliner Moschee klagt gegen den Verfassungsschutz. Welt.de, 8.9.2017

Wohin mit Sperrmüll? Das Bezirksamt informiert mit Flyer. Neukölln. Wohin mit der muffigen Matratze, dem kaputten Kühlschrank oder der alten Schrankwand? Das Bezirksamt hat nun den neuen Flyer „Sperrmüll richtig entsorgen“ herausgegeben. Berliner Woche, 8.9.2017

Dessous im Schaufenster: Verschleierte greift Verkäuferin an. Eine Verkäuferin in einem Modegeschäft in Berlin-Neukölln soll von einer vollverschleierten Frau attackiert worden sein. Diese störte sich offenbar an der Schaufensterauslage aus Dessous und Kopftüchern. Braunschweiger Zeitung, 6.9.2017

Großes Strohballenrollen am Richardplatz. Neukölln. Es darf sich rühmen, das rasanteste Dorffest Berlins zu sein: Am Sonnabend, 9. September, findet zum zehnten Mal „Popráci“, das Strohballenrollen rund um den Richardplatz, statt. Und nicht nur ein vergnügter sportlicher Wettkampf steht auf dem Programm, sondern auch Musik, Modenschau und Kinderbelustigung. Berliner Woche, 6.9.2017

„Eine echte Neuköllner Familie“: Doris Prabhu erforschte die Geschichte. Neukölln. Der Künstler Gunter Demnig macht am Sonnabend, dem 9. September, eine Runde in Neukölln und verlegt Stolpersteine. Sie erinnern an Menschen, die von den Nationalsozialisten vertrieben, deportiert oder ermordet wurden. Sechs der Gedenktafeln sind den Recherchen von Doris Prabhu zu verdanken. Berliner Woche, 5.9.2017

Seine Eltern mussten den Schulplatz für den kleinen Felix einklagen. Die Zahl der Verfahren gegen Schulplatzbescheide hat sich im Vergleich zu 2016 verdoppelt. Auch Felix’ Eltern zogen vor Gericht. B.Z., 3.9.2017

Weinanbau in Berlin: Die Traube hat hier Tradition. Wein aus Deutschland muss nicht immer aus Rheinland-Pfalz, Hessen oder Baden-Württemberg kommen. Seit 2002 baut Winzer Viktor Sucksdorf auf einer ehemaligen Brachfläche Rebstöcke an – mitten in Berlin-Neukölln. n-tv.de, 1.9.2017

Die Britzer Weinkultur (ehem. Britzer Weingut) im Internet

Wie aus Rixdorf Neukölln wurde. Schon vor 100 Jahren hatte Neukölln ein Imageproblem. Damals war der Bezirk noch eine pulsierende Stadt namens Rixdorf. Den Ruf als Arbeiterhochburg und verruchten Vergnügungsort wollten die konservativen Stadtväter aber unbedingt loswerden. Also verpassten sie Rixdorf einen neuen Namen: Neukölln war geboren. neuköllner•net, 1.9.2017

Antragsstau im Jugendamt: Unterhaltsvorschussstelle geschlossen. Neukölln. Am 1. Juli hat sich das „Unterhaltsvorschussgesetz“ geändert. Die Folge: Im Bezirksamt müssen zurzeit sehr viele Anträge bearbeitet werden. Deshalb fallen die Sprechstunden vom 11. September bis zum 6. Oktober aus. Berliner Woche, 1.9.2017