Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

Das Britzer Schloß

Zurück

RIXDORFBRITZ zur Zeit des Ministers Graf Ewald Friedrich von Hertzberg, 1753 – 1795
(Ansichtskarten zum Anlaß des 50 jährigen Stadtjubiläums von Neukölln)

Das Britzer Schloß mit dem Britzer Schloßteich gehört zu den landschaftlich schönsten Teilen von Britz. Am Nordrande steht die baumumrankte alte Britzer Dorfkirche, deren älteste Glocke aus dem Jahre 1268 stammte. In dem Schlosse zu Britz haben die Britzkes an die 500 Jahre zum Segen des Ortes und der Dorfschaflen Rudow, Buckow und Lichferfelde gewirkt. Nach ihnen waren Graf von Schwerin und der Staatsminister von Jlgen Besitzer. Das ruhmvollste Blatt der Geschichte wob aber Graf Ewald von Hertzberg, der von 1753 bis 1795 Besitzer des Rittergutes und Patron der Kirche war. Trotz angestrengtester Tätigkeit im Staatsdienst vernachläßigte er seine Güter in Britz, Rixdorf und Lottin in keiner Weise, sondern machte aus ihnen Mustergüter.

Gutshof Britz mit Schloß im Internet