Neukölln im Netz
Neukölln im Internet

Eröffnung der neuen Uferpromenade Ziegrastraße

Zurück

Eröffnung der neuen Uferpromenade Ziegrastraße am Estrel-Hotel am Tag der Städtebauförderung 2017

In den vergangenen 12 Jahren wurden aus dem Programm Stadtumbau West im Fördergebiet Neukölln-Südring rund 17,3 Mio. Euro investiert. Mit den geförderten Maßnahmen ist es gelungen, sowohl die Attraktivität des Gebiets als Wirtschaftsstandort als auch als Wohn- und Lebensort zu steigern. Die Verlängerung der Uferpromenade am Neuköllner Schifffahrtskanal um über 140 Meter in Richtung Norden und die Erneuerung des Gehwegs der Ziegrastraße wurden nun als eine der letzten Maßnahmen im Fördergebiet fertig gestellt. Damit wird eine durchgängige und attraktive Wegeverbindung um diesen Teil des Neuköllner Schifffahrtskanals geschaffen.

Am 13. Mai 2017, dem Tag der Städtebauförderung, wird die neue Neuköllner Uferpromenade mit einem Fest feierlich durch die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und den Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste Jochen Biedermann eröffnet.

13. Mai 2017 von 13.00 – 18.00 Uhr. Uferpromenade Ziegrastraße (gegenüber dem Hotel Estrel)

Neben einem gemeinsamen Rundgang über die neue Uferpromenade stehen vielfältige musikalische Acts (u.a. aus der Live-Show des Estrel „Stars in Concert“) und ein Quiz zum Stadtumbau in Neukölln mit Verlosung auf dem Programm. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dazu die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey: „Ein toller Aufenthaltsort ist entstanden. Die Uferpromenade Ziegrastraße zeigt beispielhaft, wie planvoller Stadtumbau ein Quartier verändern und die Lebensqualität verbessern kann. Mein Dank geht an die Stadtplaner und Bauleute für die tolle Umsetzung und an das Estrel-Hotel, das die Flächen unterhält und pflegt.“

Dazu der Neuköllner Bezirksstadtrat Jochen Biedermann: „Feiern Sie mit uns die wichtigen Impulse für Wirtschaft, Öffentlichkeit und Bildung, die in den letzten 12 Jahren mit dem Stadtumbaugebiet Neukölln-Südring gesetzt werden konnten.“