Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark

Neue Sprachkitas für Neukölln

Zurück

In Neukölln gibt es vier neue Kitas, die aus dem Bundesprogramm Sprach-Kitas gefördert werden. Insgesamt erhalten nun 12 Kitas des Eigenbetriebes Süd-Ost in Neukölln zusätzliche Stellenanteile für Sprachförderung. Insgesamt 60 Sprach-Kitas gibt es in Neukölln.

Jugendstadtrat Falko Liecke: „Sprache lernt man nebenbei, aber nicht einfach so. Mit den zusätzlichen Stellen können wir dort gezielt fördern, wo es dringend nötig ist. Wir können damit Defizite aus dem Elternhaus nicht vollständig auffangen aber kompensieren und den Kindern trotzdem eine faire Chance geben.“

Die Schwerpunkte im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ sind die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien.

Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Im Januar 2016 ist daher das neue Bundesprogramm „SprachKitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet.

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit.

Denn Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben haben. Dies gilt besonders für Kinder aus bildungsfernen Familien und Familien mit Migrationshintergrund.