Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Neukölln baut Bildung. Rohbau der Clay-Schule ist fertig.


Zurück

Der Rohbau der Clay-Schule in Berlin-Rudow steht. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde am 27. April 2021 der Richtkranz auf dem Gebäude gesetzt und der Richtspruch gesprochen. Der Schulleiter dankte den Bauarbeitern für die geleistete Arbeit.

Der Neubau der musikbetonten Clay-Schule, einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe, dazugehöriger Doppelsporthalle und Mensa, ist mit rund 66 Mio. Euro die größte Investition des Bezirks Neukölln in einen Schulneubau. 1.100 Schülerinnen und Schüler werden hier künftig im gebundenen Ganztagsbereich lernen.

Die neue Schule spricht eine sehr markante Architektursprache. Sichtziegel und Holzelemente bestimmen die Außenfassade. Der Innenraum gliedert sich in das steinerne Erdgeschoss mit den allgemeinenFunktionen sowie das Obergeschoss aus Holzmaterialien mit den Lernlandschaften und den Dachterrassen. Das ganze Gebäude wird nach den pädagogischen Bedürfnissen der Jahrgangscluster errichtet. Die Schule ist damit eine von drei Pilotschulen Berlins, in der exemplarisch neue räumlich-didaktische Konzepte und nachhaltige bauliche Lösungen erprobt werden.

Sie wollen mehr über die Rohbaufertigstellung der Clay-Schule erfahren?

Tagesaktuelle Baustellenfotos finden sie hier