Neukölln im Netz
Neukölln im Internet

1. Mai in der Lessinghöhe: Gemeinsam mit Respekt! Ein Fest für Kinder, Jugendliche und Familien

Zurück

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet an diesem 1. Mai 2022 das traditionelle 1. Mai-Fest auf dem Außengelände der “Lessinghöhe” (Mittelweg 30, 12053 Berlin) wieder statt. Motto in diesem Jahr: “Gemeinsam mit Respekt!”

Die kommunale Jugendfreizeiteinrichtung Lessinghöhe lädt gemeinsam mit den Kooperationspartner:innen Polizei Berlin, Landeskommission Berlin gegen Gewalt, bwgt e. V. und vielen weiteren Akteur/innen aus dem Kiez zu einem bunten Fest für Kinder, Jugendliche und Familien ein. Das Fest findet von 13.00 – 19.00 Uhr statt und wird um 14.00 Uhr von Dr. Nicola Böcker-Giannini, Staatssekretärin für Sport und Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Mirjam Blumenthal, Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit sowie von Dirk Daube, Polizeidirektor und Leiter des Abschnitts 55, eröffnet.

Neben einem Fußballturnier für Kinder von 8 – 13 Jahren und einem Tischtennisturnier für alle Menschen ab 13 Jahren gibt es auch dieses Jahr wieder viele attraktive Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

Ein Fahrradparcours, das Spielmobil, Hüpfburgen, Bastelangebote, Kinderschminken, Stelzenlauf, Glücksrad, Buttonmaschine, Enkaustik und vieles mehr werden für einen abwechslungsreichen Nachmittag sorgen. Auch für Essen und Trinken wird natürlich gesorgt sein.

Neben diesen Programmpunkten wird es an zahlreichen Ständen auch um das Thema Prävention und Aufklärung gehen. So werden die Polizei Berlin, die Berliner Jungs*, das Gesundheitskollektiv, die Jugendgerichtshilfe, die Jugendwerkstatt “Statt Knast”, die Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Cultures-Interactive und Innocence in Danger e. V. mit Info-Ständen vor Ort vertreten sein.

Zudem bietet Cultures Interactive den passenden Workshop zum 1. Mai an: In einer interaktiven Methode können Jugendliche die historische Entwicklung von sozialen Rechten, Arbeitsrechten und Konflikten um Demokratie in der Arbeitswelt nachvollziehen.

BA Neukölln, 19.4.2022