Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Fluthilfe, Bezirksamt Neukölln

Zurück

Bezirksamt Neukölln und Gropius-Passagen leisten gemeinsam aktive Hilfe für die Flutopfer in Sri Lanka – Eine Schule und 50 Häuser werden wieder aufgebaut. Einladung zur Pressekonferenz am Freitag, 21. Januar 2005, 9.45 Uhr im Rathaus Neukölln, Rixdorf-Salon, Karl- Marx- Straße 83, 12040 Berlin.

Das Bezirksamt Neukölln und die Gropius-Passagen haben sich entschlossen, ein konkretes gemeinsames Projekt im Rahmen der Hilfeleistungen für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien durchzuführen. Dazu wird während der Pressekonferenz ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Hilfe wird auf Tangalle im Bezirk Hambantota in Sri Lanka konzentriert. Von den 10.000 ehemaligen Bewohnern der Region verloren 4.500 in der Flutwelle ihr Leben. Die Schule und viele Häuser wurden zerstört. Mit dem Spendengeld aus Neukölln sollen die Schule für 300 Jungen und Mädchen und 50 Häuser wieder aufgebaut werden. Das Bezirksamt Neukölln und die Gropius-Passagen sammeln gemeinsam Spenden, damit die Umsetzung des Projektes so schnell wie möglich starten kann.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Palitha Galappaththi, Bürgermeister von Tangalle, Sri Lanka (über Telefon zugeschaltet), der Bezirksbürgermeister des Bezirks Neukölln von Berlin, Jens Kirbach, Centermanager der Gropius-Passagen, Franziska Söllke, Europabeauftragte des Bezirksamtes Neukölln von Berlin, Projektkoordinatorin, Cordula Klein, Bezirksverordnete der Bezirks Neukölln, Projektkoordinatorin