Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Unglaublich – aber leider wahr!

Zurück

Während am Ewigkeitssonntag / Totensonntag, dem 25. November 2007 über 150 Gläubige in der Martin-Luther-Kirche im festlichen Gottesdienst ihrer Toten gedachten, wurde das zur Kirche gehörende Gemeindebüro aufgebrochen. Der bzw. die Täter brachen einen Stahlschrank auf und stahlen die dort aufbewahrte Geldkassette der von der Gemeinde betriebenen Aktion “Laib und Seele”, einer Lebensmittelausgabe an bedürftige Menschen, und eine aus dem Jahr 1704 stammende, reich illustrierte und sehr kostbare Merian-Bibel. www.martin-luther-neukoelln.de