Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Am 6. Juli öffnet Deutschlandradio Kultur wieder die Archive Hans Rosenthal kommt ins Wohnzimmer

Zurück

Klassiker “Allein gegen Alle” immer sonntags ab 8.05 Uhr

Für viele über 40-Jährige ist es wie die Rückkehr eines guten alten Bekannten, für die Jüngeren könnte es eine Entdeckung werden: Seit dem 7. Oktober 2007 gibt es für Fans und solche, die es sicher bald werden, im Deutschlandradio Kultur ein Wiederhören mit dem unvergessenen Hans Rosenthal und seinem Hörfunkklassiker “Allein gegen Alle”. Die Quizshow ist Teil der Sendereihe “Aus den Archiven” in der von 8.05 bis 9.00 Uhr historische Rundfunkschätze von RIAS, DS Kultur und Deutschlandfunk präsentiert werden.

Die Spielidee der Rateshow mit Kultstatus, die ehemals die ganze Familie vor dem Empfangsgerät versammelte, war einfach und genial: Eine einzelne Person stellt einer Stadt fünf knifflige Fragen, die diese in 15 Minuten mit jeweils drei Versuchen beantworten muss. Der Sieger kommt weiter und erhält nach drei erfolgreichen Runden den Titel “Unschlagbare Rätselstadt”. Für die Neuauflage werden die Sendungen in etwas gekürzter Fassung von einem Moderator vorgestellt. Beim Hören des RIAS-Klassikers werden Erinnerungen an die Sendung, die Städte und damalige Einwohner wach, und der Elan, den jede Stadt aufbringt, um in die nächste Runde zu kommen, wirkt ansteckend.

“Allein gegen Alle” war in den 60er und 70er Jahren das, was heute “Wetten, dass..?” für das Fernsehen bedeutet. Eine große Unterhaltungssendung, die nicht nur Radio-, sondern auch Kulturgeschichte schrieb. Die Sendungen von 1963 bis 1979 repräsentieren die ganze musikalische Bandbreite von Operetten-Gassenhauern über Schlager, verpoppte Klassik bis hin zu Swing. Zeitgeschichte wird ebenso vermittelt, denn Hörerinnen und Hörer aus der ehemaligen DDR konnten unter erschwerten Bedingungen am Spiel teilnehmen. Prominente Schauspieler wie Grete Weiser oder Hans Söhnker sowie bekannte Politiker kamen damals zu Rosenthal: Ernst Lemmer, bis 1962 Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen, Kurt Georg Kiesinger, damals noch Ministerpräsident von Baden-Württemberg und der ehemalige Berliner Bürgermeister Heinrich Albertz. Das Wiederhören verspricht neben Spaß, Spannung und Prominenz einen hohen Erinnerungswert.

Zusatzinformationen zu “Allein gegen Alle” vom 8. April 1967

Am Sonntag, 6. Juli, ist im Deutschlandradio Kultur erneut eine der größten Unterhaltungssendungen der deutschen Radiogeschichte zu hören: Die Quizshow “Allein gegen Alle” mit Hans Rosenthal, vorgestellt von Olaf Kosert – diesmal vom 8. April 1967.

Das hessische Bensheim ist bereits zum dritten Mal dabei, und der begehrte Titel “unschlagbare Rätselstadt” ist zum Greifen nah. Gegner der Stadt an der Bergstraße ist Dieter Groß aus Lüneburg. Er arbeitet als Beamter in der Finanzverwaltung und macht als Betriebsprüfer Hausbesuche.

Auch mit der Stadt Biberach an der Riß in Baden-Württemberg gibt es ein Wiederhören. In der letzten Sendung hat sie mit 3 : 2 knapp gewonnen und muss sich gegen Jürgen Bauermann aus Rechtenbach durchsetzen.

Berlin versucht in der dritten Runde ihr Glück. Zwei Mal hat die Stadt an der Spree bereits mitgespielt und an beiden Tagen verloren. Heute gibt es vier Mikrofon-Standplätze, von wo die Sendung übertragen wird: Neukölln, Schöneberg, Wedding und Spandau. Der damalige Bürgermeister von Neukölln steht Rede und Antwort, und die Sonderaufgabe wird in Reinickendorf ausgetragen. Herausgefordert wird Berlin von Reinhard Stein aus Wilhelmshaven. Der 17-jährige Oberschüler ist ein harter Gegner, der bereits Zweibrücken, Schwäbisch-Gmünd und Freiburg geschlagen hat. Für ihn ist es die vierte Runde. Somit hat er die Chance, “Männeken Quiz” zu werden.

In den beteiligten Ortsverwaltungen, aber auch auf den Straßen, in den Bibliotheken und im Laden um die Ecke herrscht während der Sendung hörbarer Ausnahmezustand, denn man darf nicht vergessen: Das Informationszeitalter ist noch nicht angebrochen. Es gibt noch kein Internet, auch Handys waren noch nicht erfunden. Stattdessen werden Bücher gewälzt, und vor allem ist eine gute Allgemeinbildung gefragt. Die Herausforderung spornt an, es gilt die Devise: Gemeinsam ist man stark.

Wem gelingt es, sich für die nächste Runde zu qualifizieren? Und welche Sonderaufgaben hält Hans Rosenthal für die Bürger aus Biberach an der Riß Bensheim und Berlin bereit? Hören Sie selbst.

Die Redaktion freut sich über Zuschriften von ehemaligen Hörern und Teilnehmern sowie Reaktionen neuer Hörer an: .

“Allein gegen Alle” ist in Biberach an der Riß und Bensheim im Digitalradio (DAB) sowie in Berlin auf UKW 89,6 zu hören. Zusätzliche Empfangsmöglichkeiten bieten Satellit, Kabel und Live-Stream.

Weitere Informationen unter www.dradio.de