Neukölln im Netz
Alte Dorfschule Rudow

10 Jahre Integrationsarbeit in der Gropiusstadt - Der Verein ImPuls e.V. feiert sein 10jähriges Bestehen

Zurück

Seit Mitte der 90er Jahre wurde die Gropiusstadt als Gebiet des Sozialen Wohnungsbaus verstärkt zum Ziel von Aussiedlerfamilien aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. 1999 startete das Neuköllner Kulturamt im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt ein Projekt mit dem klangvollen Namen „Impuls“. Inzwischen ist aus dem Projekt der Verein „ImPuls e.V.“ geworden, der ein umfangreiches Programm nicht nur für Aussiedlerfamilien, sondern auch für andere Gropiusstädter Nachbarn mit und ohne Migrationshintergrund bietet. Hier kann man sich treffen, an Konversationskursen, Kreativen Workshops oder Ausflügen teilnehmen, im internationalen Chor singen, das Spielen von Musikinstrumenten erlernen, gemeinsam kochen und die internationale Küche genießen und an zahlreichen Kulturveranstaltungen mit Künstlern aus aller Welt teilnehmen. Über die Grenzen der Gropiusstadt hinaus bekannt ist inzwischen die Veranstaltungsreihe „Begegnung der Kulturen“, die der Verein gemeinsam mit dem „Neuköllner Dialog“, einem Zusammenschluss von Migrantenvereinen, regelmäßig organisiert. Zwei Projekte hat der Verein inzwischen mit Unterstützung des Kulturamtes Neukölln und des Kulturnetzwerkes Neukölln e.V. ins Leben gerufen, das Projekt „MannOMann“, das sich speziell an Männer aus Aussiedlerfamilien richtete und das Projekt „Interkultureller Treffpunkt“, in dem eine Vielzahl der bereits aufgeführten Angebote stattfinden. Beide Projekte wurden und werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Die 10-jährige Erfolgsgeschichte des Vereins ImPuls e.V. wird am 25. September mit zahlreichen musikalischen und kulinarischen Höhepunkten gefeiert. Der Neuköllner Bezirksbürgermeister wird der Projektleiterin Julia Pankratyeva persönlich zum Jubiläum gratulieren.

10 Jahre ImPuls e.V. am 25.9.2009, 18 Uhr, Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Großer Saal, Bat-Yam-Platz 1, 12353 Berlin. Weitere Information: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Julia Pankratyeva, Telefon 030-68091415